2. Liga am Freitag

Darmstadt 98 vergibt Führung - Braunschweig nur Remis

Am Ball
+
Braunschweigs Felix Kroos (M) kommt gegen Aristote Nkaka (l) und Ron Schallenberg vom SC Paderborn zum Kopfball.

Darmstadt (dpa) - Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat durch ein 2:2 (0:2) beim SV Darmstadt 98 den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz geschafft, Eintracht Braunschweig hat am Freitagabend einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga verpasst.

Die Fürther verpassten es allerdings, mit einem Sieg die Verfolger deutlicher zu distanzieren. Während der Vorsprung auf den Dritten Hamburger SV nun einen Zähler beträgt, liegt der Vierte Holstein Kiel noch zwei Spiele in Rückstand und könnte mit zwei Siegen wieder vorbeiziehen.

Die Franken, die acht Punkte aus den vergangenen vier Partien holten, sind damit seit 45 Jahren in Darmstadt ohne Sieg, die Tore erzielten Julian Green (69.) und David Raum (75.). Für die Südhessen, die mit dem Punkt kurz vor dem Klassenerhalt stehen dürften, trafen Tobias Kempe (2.) und Serdar Dursun (40.).

Über ein glückliches 0:0 gegen den SC Paderborn kamen die Niedersachsen nicht hinaus. Durch die Punkteteilung haben die Braunschweiger nach 29 Spielen mit 30 Punkten als Tabellen-15. zunächst vier Zähler Vorsprung auf Relegationsplatz 16. Paderborn steht mit 39 Punkten im gesicherten Mittelfeld.

Die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart begann druckvoller und sorgte nach Eckbällen für Gefahr. Die fünfte Ecke brachte die beste Gelegenheit: Ein Kopfball von Ron Schallenberg ging knapp über das Braunschweiger Tor (15. Minute). Auf der Gegenseite entschied Schiedsrichter Nicolas Winter nach einem angeblichen Foul an Nick Proschwitz auf Elfmeter. Nach Intervention vom Video-Assistenten schaute sich der Unparteiische die Szene noch einmal an und revidierte seine Entscheidung (18.).

© dpa-infocom, dpa:210416-99-236047/3

Kader SV Darmstadt

Spielplan SV Darmstadt

Darmstadts Mathias Honsak (l) und Fürths Paul Seguin versuchen beide per Kopf an den Ball zu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare