WM-Qualifikation

Brasilien dreht Spiel gegen Venezuela - Argentinien remis

Venezuela - Brasilien
+
Der brasilianische Nationalspieler Antony (2.v.l) jubelt mit seinen Mannschaftskameraden.

Brasilien hat in der Südamerika-Qualifikation für die Fußball-WM 2022 die erste Niederlage abgewendet und damit weiter eine makellose Bilanz.

Caracas - Mit acht Nationalspielern aus der englischen Premier League im Kader, aber ohne den Gelb-gesperrten Superstar Neymar gewann der Rekordweltmeister gegen Venezuela in Caracas nach 0:1 zur Halbzeit am Ende mit 3:1. Venezuela hat noch nie an einer WM teilgenommen.

Brasilien geriet nach einem Abwehrfehler, den Eric Ramírez von Dynamo Kiew in der elften Minute ausnutzte, in Rückstand. Der Seleção fehlte es an Geschwindigkeit und Kreativität, die Venezolaner verteidigten gut. Durch einen Kopfball von Marquinhos (71.), einen Elfmeter von Gabriel Barbosa (85.) und einen gelungenen Abschluss von Debütant Antony (Ajax Amsterdam) in der Nachspielzeit drehte Brasilien das Spiel. Nach dem neunten Sieg im neunten Spiel führt Brasilien in der Tabelle der Südamerika-Qualifikation nun mit 27 Punkten weiter vor Argentinien (19), Ecuador (16) und Uruguay (16). Venezuela ist mit vier Punkten Zehnter und Letzter.

Argentinien und Paraguay trennten sich in Asunción torlos. Auch Superstar Lionel Messi konnte dem Gewinner der Copa América nicht zum Sieg verhelfen. Die paraguayische Verteidigungslinie machte es Argentinien schwer. Die beiden Torhüter, Antony Silva bei Paraguay und der Argentinier Emiliano Martínez, gehörten zu den besten Spielern auf dem Platz. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare