Bayer nimmt Profis die Messi-Trikots weg

+
Rudi Völler

Köln - Kurzes Vergnügen: Rudi Völler will den Leverkusener Souvenirjägern Manuel Friedrich und Michal Kadlec die erbeuteten Trikots des Weltstars Lionel Messi wieder wegnehmen.

„Ich garantiere, dass Kadlec und Friedrich ihre Messi-Trikots zu einem guten Zweck versteigern werden“, sagte der Sportdirektor des Bundesligisten der Bild-Zeitung.

Beim 1:3 (0:1) im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League hatte Bayer-Innenverteidiger Friedrich sich schon in der Halbzeitpause das Trikot des argentinischen Superstars vom FC Barcelona gesichert. Nach dem Abpfiff schlug Kadlec zu. Völler stieß das anscheinend sauer auf. „Was die zwei gemacht haben, war sicherlich ein Tick zu viel des Guten“, sagte der Weltmeister von 1990. Er kündigte an, mit Kadlec und Friedrich zu sprechen.

Alle Weltfußballer seit 1982

Alle Weltfußballer seit 1982

2012 Lionel Messi (Argentinien)
2011 Lionel Messi (Argentinien)
2010 Lionel Messi (Argentinien)
Alle Weltfußballer seit 1982

Verwundert hatte Völler festgestellt, dass einige Bayer-Profis sich nicht wie sportliche Gegner, sondern eher wie Fans der Barca-Stars benommen hatten. Allerdings seien bei weitem nicht alle Spieler zu kritisieren: „90 Prozent der Mannschaft waren voll auf das Spiel konzentriert.“

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare