Bundesliga-Torschütze

1:0 gegen Köln: Schlitzohr Edmundssonn verzückt Arminia Bielefeld

Der erste Färinger Bundesliga-Torschütze: Jóan Símun Edmundsson von Arminia Bielefeld.
+
Der erste Färinger Bundesliga-Torschütze: Arminias Jóan Símun Edmundsson.

Jóan Símun Edmundsson schrieb in zweifacher Hinsicht Geschichte: Er ist der erste Spieler der Faröer Inseln, der ein Bundesliga-Tor erzielt und der erste Armine seit elf Jahren, der im Oberhaus auf der Alm trifft.

Nicht nur bei den 5460 Fans in der SchücoArena in Bielefeld* brandete großer Jubel auf, als Schiedsrichter Patrick Ittrich die Partie gegen den 1. FC Köln abgepfiffen hatte. Spieler und Trainer von Arminia Bielefeld* lagen sich nach dem ersten Saisonsieg in den Armen.

Beim 1:0 über die Rheinländer avancierte der Färinger Jóan Símun Edmundsson zum Matchwinner der Ostwestfalen*. In der 78. Minute schob er den Ball aus spitzem Winkel an FC-Torhüter Timo Horn vorbei. War der Schuss so gewollt oder purer Zufall? Was der Trainer von Arminia Bielefeld zur Erklärung seines Spielers zu sagen hatte, lesen Sie auf owl24.de*. (*owl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare