2. Liga

Abgang von HSV-Stürmer Lasogga am Saisonende wahrscheinlich

+
Der Vertrag von Pierre-Michel Lasogga beim Hamburger SV läuft zum Saisonende aus. Foto: Friso Gentsch/dpa

Hamburg (dpa) - Der Abschied von Pierre-Michel Lasogga beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV zum Saisonende ist sehr wahrscheinlich. Grund sind die deutlich geringeren Verdienstmöglichkeiten in Hamburg verglichen mit denen der Konkurrenz.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung würde sich bei einem Aufstieg des HSV das Jahressalär des Torjägers mehr als halbieren. Grund sind die Gehaltsobergrenzen von maximal zwei Millionen im Oberhaus, die der HSV für die nächste Saison festgelegt hat. Lasogga erhält derzeit noch die Bezüge aus seinem Altvertrag, der zum Saisonende ausläuft. Die Hamburger wollen die früher üblichen Summen nicht mehr zahlen.

Denkbar ist erneut ein Wechsel nach England. In der vergangenen Saison spielte der 27-Jährige für den Zweitligisten Leeds United und erzielte zehn Treffer. In der laufenden Saison hat Lasogga bereits 13 Tore in der 2. Bundesliga und sechs im DFB-Pokal erzielt.

Sportvorstand Ralf Becker sagte über den Stand der Verhandlungen lediglich: "Wir sind im Austausch." Der 48-Jährige bezeichnete Lasogga als "ganz wichtigen Spieler" und betonte: "Ich kann nicht sagen, ob in den nächsten Wochen noch etwas passiert."

Daten Lasogga

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare