Vor Spiel gegen Leverkusen

Akanji und Schulz, Witsel und Hazard: Favre gibt ein Update zu den Verletzten des BVB

+
Manuel Akanji kann noch nicht wieder volltrainieren beim BVB, Axel Witsel (r.) schon.

Axel Witsel, Nico Schulz, Thorgan Hazard und Manuel Akanji trainieren wieder mit dem BVB. Aber nicht bei allen reicht es für einen Einsatz gegen Leverkusen.

Update vom 12. September, 14.09 Uhr: Es gibt Neuigkeiten zu den Verletzten bei Borussia Dortmund. Axel Witsel Und Thorgan Hazard haben wieder voll trainiert. Sorgen bereiten aber immer noch Manuel Akanji und Nico Schulz. Ihr Einsatz bei Borussia Dortmund – Bayer 04 Leverkusen ist fraglich.

Witsel und Hazard hätten Dienstag und Mittwoch zwar nicht zu 100 Prozent am Training teilgenommen. "Wir werden aber sehen. Sie sind auf einem guten Weg", meinte Lucien Favre im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Spiel Borussia Dortmund gegen Bayer 04 Leverkusen.

Anders sieht es bei Schulz und Akanji weiterhin aus. "Für Schulz wird es schwer, Manu ist etwas gelaufen. Wir werden sehen", sagte Favre. Damit ist ein Einsatz im BVB-Heimspiel gegen Leverkusen weiterhin ziemlich fraglich. Beide hatten sich im Rahmen der Länderspielpause verletzt.

Erfreuliche Nachrichten gibt es dafür von Raphael Guerreiro bei Borussia Dortmund. Wie BVB-Sportdirektor Michael Zorc mitteilte, wird der Portugiese seinen Vertrag verlängern und sich bis 2023 an Borussia Dortmund binden.

Verletzte Stammspieler beim BVB: Borussia Dortmund kann sich über Rückkehrer freuen

Dortmund – Borussia Dortmund hat sein Lazarett etwas ausgedünnt. Axel Witsel und Thorgan Hazard haben wieder mit der Mannschaft trainiert am Dienstag. Weiterhin verletzt fehlen aber noch Manuel Akanji und Nico Schulz. Für alle vier ist ein Einsatz am Samstag gegen Bayer 04 Leverkusen zudem nach wie vor fraglich.

Axel Witsel hatte sich vor der Partie gegen Union Berlin, bei der es Ausschreitungen im BVB-Block gegeben hatte, einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen. Für ihn durfte dann Thomas Delaney sein Startelf-Debüt in dieser Saison feiern. Am Dienstag stand er wieder auf dem Platz beim öffentlichen Training, wie unter anderem der kicker berichtete.

Witsel und Hazard trainieren: Verletzung schon überstanden und bereit für BVB – Leverkusen?

Sein Landsmann Thorgan Hazard trainierte dabei ebenfalls mit. Der Neuzugang hatte sich Ende August beim Sieg des BVB gegen den 1. FC Köln eine Rippenverletzung zugezogen und sollte "mehrere Wochen ausfallen", wie der Verein mitteilte. Seine Teilnahme am Training lässt hoffen – vielleicht reicht es schon für Samstag gegen Leverkusen oder Dienstag gegen den FC Barcelona und Lionel Messi – dessen Einsatz allerdings noch fraglich ist.

Weiterhin schlecht sieht es bei Nico Schulz und Manuel Akanji aus, die sich im Rahmen der Länderspielpause in den Diensten ihrer jeweiligen Nationalmannschaft verletzt haben.

Nico Schulz und Manuel Akanji weiterhin verletzt und fraglich beim BVB

Nico Schulz zog sich einen Teilriss eines Bandes in der linken Fußwurzel zu. BVB-Sportdirektor sagte bereits, dass es für den Linksverteidiger eng werden könnte. Als Alternative für das Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) stünden Achraf Hakimi und Marcel Schmelzer bereit.

Manuel Akanji laboriert hingegen an einem "Bänder-Teilriss im linken Sprunggelenk". Sein Einsatz gegen Leverkusen und deren Stürmer Kevin Volland am Samstag ist ebenfalls weiterhin fraglich. "Wir haben erste Behandlungsmaßnahmen eingeleitet und müssen jetzt abwarten", so Zorc. Vielleicht liefert die BVB-Pressekonferenz vor dem Spieltag mehr.

Mehr verlangte auch Jadon Sancho. Allerdings nicht Einsatzzeiten, sondern Punkte bei seinem Rating in FIFA 20. Die Passwerte missfielen dem englischen Nationalspieler, dessen Nationalcoach Kritik am BVB geübt hatte. Stichwort "mehr" trifft auch auf BVB-Boss Hans-Joachim Watzke zu. Der wurde nämlich in den Vorstand der Klubvereinigung ECA gewählt und muss daher sein Arbeitspensum erhöhen. maho

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare