Testspiel zum Nachlesen im Ticker

Bereit für den Supercup und die Bayern: BVB fertigt auch St. Gallen ab

+
Jacob Bruun Larsen traf beim Sieg des BVB in St. Gallen doppelt.

Borussia Dortmund ist heute zu Gast beim FC St. Gallen. Verfolgen Sie das Testspiel jetzt hier im Live-Ticker.

FC St. Gallen - Borussia Dortmund 1:4 (1:3)

FC St. Gallen (1. Halbzeit): Klinsmann - Rüfli, Vilotic, Letard, Kchouk - Costanzo, Quintillà, Fabiano Alves - Kräuchi, Guillemenot, Campos

FC St. Gallen (2. Halbzeit): Klinsmann - Kräuchi, Stergiou, Ajeti, Solimando - Costanzo, Quintillà (62. Staubli), Fabiano Alves (62. Fazliji) - Babic, Campos (72. Kutesa), Bakayoko

Borussia Dortmund: Hitz - Hakimi, Hummels, Toprak (76. Zagadou)

, Schulz - Witsel, Weigl - Morey, Reus, Bruun Larsen (72. Pherai) - Götze (72. Reyna)

Schiedsrichter: Fedayi San

Tore: 0:1 Hakimi (3.), 0:2 Bruun Larsen (36.), 0:3 Bruun Larsen (44.), 1:3 Vilotic (45.+1), 1:4 Reus (64.)

Gelbe Karten: Rüfli // -

 Borussia Dortmund geht mit makelloser Bilanz in den Supercup gegen den FC Bayern, muss dort aber auf Julian Brandt verzichten. Im letzten Test vor dem Kampf um den ersten offiziellen Titel der Saison am Samstag (20.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) in Dortmund setzte sich der Fußball-Bundesligist mit 4:1 (3:1) beim FC St. Gallen durch.

Vor 13 207 Zuschauern trafen Jacob Bruun Larsen (34./43.), Achraf Hakimi (3. Minute) und Marco Reus (64.) zum verdienten Sieg. Damit feierte der Meisterschaftsaspirant aus Dortmund seinen sechsten Sieg im sechsten Spiel der Vorbereitung auf die neue Saison. Für den Ehrentreffer der Gastgeber sorgte Milan Vilotic (45.).

Zumindest am zweiten Treffer des Revierclubs von Bruun Larsen war Jonathan Klinsmann, Sohn des ehemaligen Bundestrainers Jürgen Klinsmann, im Tor der Schweizer nicht ganz schuldlos. Doch auch seine Vorderleute in der wackeligen Abwehr trugen dazu bei, dass der BVB zumindest in der ersten Halbzeit leichtes Spiel hatte. Erst als die Kräfte der BVB-Profis am vierten Tag des Trainingslagers in der zweiten Halbzeit schwanden, kam der Gegner besser ins Spiel.

Doppel-Testspieltag: BVB siegt gegen Zürich und St. Gallen

Noch überzeugender als am Abend war die Borussia wenige Stunden zuvor beim Test gegen den FC Zürich aufgetreten. In der Partie unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf dem derzeitigen Trainingsgelände der Borussia im Schweizer Kurort Bad Ragaz hatten Jadon Sancho (9./56./85.), Paco Alcacer (38./45.) und Thomas Delaney (30.) zum souveränen 6:0 (4:0) beigetragen.

"Es war okay. Wir hatten viel Ballbesitz, gute Aktionen und gute Bewegung", kommentierte Trainer Lucien Favre. Der Coach pflegte aber schon im nächsten Satz seinen Ruf als Perfektionist: "6:0, es könnte mehr sein." (dpa)

FC St. Gallen - Borussia Dortmund: Ticker zum Nachlesen

Abpfiff! Der BVB gewinnt das letzte Testspiel vor dem Supercup am Samstag gegen den FC Bayern mit Bravour und locker. In der erstem Halbzeit kaum gefordert, konnte es die Borussia im zweiten Abschnitt noch lockerer angehen, auch wenn die Schweizer fortan nicht mehr allzu passiv waren. Für den BVB waren die Schweizer aber keine Hürde.

90.+1 Minute! Immer wieder suchen sie Bakayoko auf der rechten Seite. Schulz macht aber erneut so gut dicht, dass der den Rückpass sucht.

89. Minute: Kaum ausgesprochen, patzt Zagadou bei Klärungsversuch und lädt Babic beinahe ein. Aber der St. Gallener kommt dann im Torraum doch nicht mehr an den Ball.

88. Minute: Die Luft aus der Partie scheint raus. Der BVB lässt es locker angehen. St. Gallen ist um Spielaufbau bemüht, findet aber kaum Wege.

87. Minute: Bakayoko flankt an Schulz vorbei, im Zentrum behält Witsel aber den Überblick.

84. Minute: Schon die Angriffsreihe von St. Gallen stört den BVB beim Spielaufbau.

82. Minute: Der zweite Ball nach einer Ecke landet bei Bakayoko, der die Kugel aus 18 Metern aber auf die Tribüne jagt.

78. Minute: Guter Ball auf Bakayoko. Der Bringt die Kugel von rechts ins Zentrum, wo Hummels in höchster Not gegen Staubli klärt.

76. Minute: Beim BVB kommt Zagadou für Toprak.

75. Minute: St. Gallen schafft es in den Dortmunder Strafraum. Constanzo kommt aus halbrechter Position zum Abschluss. Hitz pariert.

74. Minute: Ecke für St. Gallen. Constanzo schlägt sie aber viel zu weit.

72, Minute: Doppel-Wechsel bei BVB: Reyna kommt für Götze, Pherai  für Bruun Larsen.

71. Minute: Der BVB lässt den Ball weiterhin munter und locker laufen. Die Phasen, in denen die Dortmunder Offensive ihre Spielfreude aufblitzen lässt, mehren sich.

69. Minute: Langer Ball auf Hakimi. Der Däne zieht nach innen, lässt zwei Gegenspieler aussteigen, schießt aus 14 Metern dann aber über das Tor.

67. Minute: Götze steckt durch für Bruun Larsen. Rechts ist Hakimi, links Schulz. Der junge Däne entscheidet sich für den Mittelweg - und scheitert an Klinsmann.

64. Minute: TOOOR FÜR DEN BVB! Götze leitet einen Ball von Witsel per Hacke weiter auf Reus. Der Kapitän steht nicht im Abseits, marschiert los und schießt die Kugel aus 14 Metern an Klinsmann vorbei ins Tor.

63. Minute: Hakimi über rechts. Er spielt flach an den zweiten Pfosten - Stergiou blockt ab. Im Rückraum wäre Weigl frei gewesen.

60. Minute: Der BVB erhöht seine Bemühungen wieder, aber St. Gallen macht die Räume jetzt deutlich enger als im ersten Abschnitt.

58. Minute: Witsel auf Hakimi. Der bringt ihn quer in die Spitze. Bruun Larsen ist da, Klinsmann aber auch.

56. Minute: 13.207 Zuschauer sind übrigens offiziell im Stadion.

54. Minute: St. Gallen kommt besser in Fahrt. Hummels vertändelt den Ball, Campos zieht ab - vorbei.

53. Minute: Hummels rutscht im Strafraum weg, aber Schulz bügelt das Ganze aus.

51. Minute: Hakimi bringt eine Ecke rein. Erfolglos.

48. Minute: Auf der anderen Seite der Abschluss von Campos aus 16 Metern. Hitz ist auf dem Posten.

47. Minute: Bruun Larsen nimmt auf der linken Seite Fahrt auf. Seine Flanke wird von Stergioi abgeblockt.

46. Minute: Weiter geht's.

Halbzeit! Der BVB führt verdient zur Pause, ohne dabei an die 100 Prozent gehen zu müssen. St. Gallen probiert zwar etwas in Sachen Startelf, agiert nichtsdestotrotz viel zu passiv. Kaum Gegenwehr, kaum Pressing, kaum Attacke auf die Gegenspieler in Gelb und Schwarz. Dortmund hat leichtes Spiel.

45.+1 Minute: Tor für Gallen. Constanzo zirkelt einen Freistoß aus 20 Metern an den linken Pfosten. Vilotic steht richtig und verwertet den Abpraller zum 1:3 aus Sicht der Schweizer.

44. Minute: TOR FÜR DEN BVB. Kaum geht es schnell bei den Dortmundern, sind sie erfolgreich. Götze legt ab für Schulz, der bringt die Kugel flach ins Zentrum, wo Bruun Larsen den Ball über die Linie drückt. Alle Dortmunder hatten bei ihren Aktionen zu viel Platz, wenn man es aus St. Gallener Sicht betrachtet.

42. Minute: Der BVB lässt es derweil recht locker angehen.

40. Minute: Die Schweizer agieren nach wie vor sehr abwartend und stehen tief hinten drin.

38. Minute: Bei St. Gallen ist wenig Abstimmung zu merken, weil die Mannschaft so wohl kaum zusammengespielt hat. Das macht es für den BVB umso einfacher.

37. Minute: Toprak aus der zweiten Reihe. Weit drüber.

36. Minute: Morey nimmt Hakimi mit, der wird aber abgeblockt.

33. Minute: Gelbe Karte für Rüfli nach einem etwas zu harten Foul.

32. Minute: TOOOR FÜR DEN BVB! Witsel hat im Halbfeld Platz ohne Ende und lupft die Kugel lang in den Strafraum. Bruun Larsen löst sich von seinen Gegenspielern, düpiert Klinsmann und nickt zum 2:0 für den BVB ein. Da sah der Keeper der St. Gallener alles andere als gut aus.

28. Minute: Guillemenot macht sich auf die Reise. Der Konter läuft. Er kriegt den Ball auf Campos. Der wird aber von Toprak gestört.

26. Minute: Seitenverlagerung auf Morey, dessen Hereingabe abgeblockt wird.

23. Minute: Fast der Ausgleich für St. Gallen! Götze will seinen Gegenspieler den Ball stibitzen, schickt aber stattdessen Guillemenot auf die Reise. Hummels ist zu weit weg, der St. Gallener Stürmer hat nur noch Hitz vor sich. Der Keeper des BVB kommt raus zum Elfmeterpunkt. Guillemenot will Hitz umlaufen, aber der Dortmunder macht sich lang und vereitelt die Chance, die zu der Kategorie "muss man machen" gehört.

21. Minute: Morey passt von rechts. Bruun Larsen nimmt ihn aus elf Metern direkt - knapp drüber.

18. Minute: Direkt der Dortmunder Gegenangriff. Hakimi legt von links ab auf Reus. Schuss aus 14 Metern, Klinsmann pariert.

18. Minute: Diesmal eine gute St. Gallener Flanke von der rechten Seite. Der Kopfball von Campos ist dann aber zu unplatziert.

16. Minute: Weigl unterbindet den Ansatz eines St. Gallener Konters.

16. Minute: Wenn der BVB den Ball hat, schauen die Gastgeber fast nur gespannt zu. Erst kurz vor dem Sechzehner gehen sie dann doch mal  etwas energische auf den Gegenspieler. 

14. Minute: Mal so etwas wie ein Vorstoß von St. Gallen. Eine lange Flanke von Rüfli landet aber weit neben dem Dortmunder Tor. Hitz muss nicht mal mehr eingreifen.

12. Minute: Eine Hereingabe von Schulz blockt der Gegner zwar ab, aber der Ball landet wieder beim BVB. Bis Weigl ihn aus 25 Metern weit über das Tor jagt.

10. Minute: Die Schweizer, die hier nicht in ihrer besten Elf antreten, geben den Dortmundern über weite Strecken allenfalls Begleitschutz.

9. Minute: Wie im Handball spielt der BVB um den St. Gallener Strafraum und versucht, Lücken aufzureißen.

7. Minute: Hummels spielt einen langen Ball, der Gegner passt auf.

5. Minute: Die Schweizer lassen dem BVB ganz schön viel Raum. Eine Hereingabe von Hakimi landet aber nicht wie vorgesehen bei Bruun Larsen.

3. Minute: TOOR FÜR DEN BVB! Das ist dann mal ein Blitzstart für die Dortmunder. Die Borussia baut mit Bedacht auf. Götze schickt Schulz Richtung Grundlinie. Der Neuzugang passt zurück an die Fünf-Meter-Linie, wo Hakimi völlig blank steht und problemlos einnetzt.

Anpfiff! Der Ball in St. Gallen läuft.

+++ St. Gallen rechnet mit einer Kulisse von 12.000 Zuschauer. Mal schauen, wie viele es am Ende tatsächlich sind.

+++ Bürki ist nicht dabei, weil die Dortmunder Nummer eins nach einem Vorfall im Training am Schienbein genäht werden musste.

+++ Für Keeper Hitz ist es der zweite Test am Tag. Er stand bereits beim 6:0-Sieg am Vormittag gegen den FC Zürich (unter Ausschluss der Öffentlichkeit) zwischen den Pfosten des BVB.

+++ Das ist die Aufstellung des BVB für das Testspiel beim FC St. Gallen: Hitz - Hakimi, Hummels, Toprak, Schulz - Witsel, Weigl - Morey, Reus, Bruun Larsen - Götze.

+++ Am Vormittag hat der BVB auch schon getestet - Favre hat gerne mal zwei Partien pro Tag während der Vorbereitung, um alle Mannen zum Einsatz kommen zu lassen. Gegen den FC Zürich setzte sich der BVB unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit 6:0 durch.

+++ Für die Mannschaft von Cheftrainer Lucien Favre ist das Duell mit St. Gallen die große Generalprobe: Am Samstag ist der FC Bayern zu Gast in Dortmund.  Es geht um den Supercup.

+++ Anstoß im Kybunpark in St. Gallen ist am Dienstagabend um 19.30 Uhr.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker. Drei Tage nach dem Sieg gegen Udinese Calcio inklusive Spielabbruch steht für den BVB das nächste Testspiel an. Es geht zu FC St. Gallen.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare