Ex-Borusse

Subotic erklärt: Darum ist der BVB mein Titel-Favorit - und nicht der FC Bayern

+
Neven Subotic stand von 2008 bis 2018 beim BVB unter Vertrag, war zum Schluss aber an den 1. FC Köln ausgeliehen.

Bundesliga-Rückkehrer Neven Subotic traut seinem Ex-Klub Borussia Dortmund den Titel aktuell eher zu als dem FC Bayern. Dazu erklärt er, warum Mats Hummels so wichtig für den BVB ist.

Berlin - Für Neven Subotic ist sein früherer Verein Borussia Dortmund in der kommenden Bundesliga-Saison Favorit auf den Titel. "Wenn der FC Bayern mit seinem aktuellen Kader spielt, dann Dortmund. Ganz klar. Das tippe ich als ehemaliger BVB-Spieler und Fan", sagte der Neuzugang von Union Berlin der Bild am Sonntag auf die Frage nach dem Favoriten im Meisterkampf der Fußball-Bundesliga. Der 30-Jährige war mit dem BVB 2011 und 2012 Meister geworden, im Sommer war er von AS Saint-Étienne zum Bundesliga-Aufsteiger gewechselt.

Die Rückkehr seines früheren Teamkollegen Mats Hummels vom FC Bayern zu Borussia Dortmund bewertet der Innenverteidiger positiv. "Dazu kann ich ihm nur gratulieren! Er wird der Mannschaft guttun", sagte Subotic. "Er hat in den letzten drei Jahren mit den Bayern vier Titel geholt, der BVB in der Zeit nur einen. Jetzt holt Dortmund die Erfahrung von Mats wieder rein. Das ist für ihn eine große Chance."

"Zusätzliche Motivation für Subotic"

Die allererste Bundesliga-Saison von Neuling Union Berlin zu bestreiten, empfindet der Abwehrspieler als "zusätzliche Motivation. Wenn wir in der 1. Liga bleiben, ist das wie der Gewinn der Meisterschaft", sagte er. Der Abstiegskampf werde für ihn aber eine Umstellung. "Das ist für mich eine Premiere", erklärte Subotic. "Wir werden nicht so viele Spiele gewinnen, wie ich es sonst gewohnt bin."

Daher würde er nicht ausschließen, beim Falle des Klassenerhaltes mit den Berlinern - ähnlich wie nach dem Titel in Dortmund - spontan an einem Autocorso teilzunehmen. "Ja, klar. Für so etwas bin immer zu haben", antwortete Subotic: "Der Klassenerhalt wird vielleicht die schwierigste Aufgabe meiner Karriere. Umso größer wird die Freude, wenn es klappt. Ich habe Bock auf die Spiele. Und auf Union."

dpa/WA

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Lesen Sie auch:

Sommer-Fahrplan 2019 des BVB: Testspiele, Trainingslager und mehr

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.