Nach 2:0-Sieg gegen Wolfsburg

Einsatz der Dortmunder Diallo und Hakimi in München fraglich

+
Hakimi musste in der 74. Minute verletzt vom Feld.

Dortmund - Der neue Tabellenführer Borussia Dortmund bangt vor dem Liga-Gipfel am kommenden Samstag beim FC Bayern München um den Einsatz der Defensivspieler Abdou Diallo und Achraf Hakimi. Beide verletzten sich beim Spiel gegen Wolfsburg.

"Diallo hat ein Problem mit der Wade. Für ihn wird es sehr schwer, auch wenn wir noch keine offizielle Diagnose haben", sagte BVB-Trainer Lucien Favre am Samstag nach dem 2:0 (0:0)-Sieg gegen den VfL Wolfsburg.

"Zu Hakimi kann ich noch nichts sagen", so Favre. "Aber er muss ein MRT am Fuß machen." Die Diagnose wird für Sonntagmorgen erwartet. Der Marokkaner wurde im Anschluss an das Spiel auf direktem Weg ins Krankenhaus gebracht.

Der am Samstag als Linksverteidiger eingesetzte Diallo war in der 49. Minuten gegen Hakimi ausgewechselt worden, der seinerseits in der 74. Minute vom Feld musste.

Zwei Tore in der Nachspielzeit: BVB gewinnt 2:0 gegen Wolfsburg

Die Dortmunder waren durch den Sieg wieder am FC Bayern vorbeigezogen, der in Freiburg nur 1:1 spielte.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare