Vorzeitig um ein weiteres Jahr

BVB verlängert Zorc - und dann? Sportdirektor lässt durchblicken

Michael Zorc hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund um ein Jahr verlängert. Was soll danach beim BVB passieren? Der Sportdirektor nimmt Stellung.

  • Michael Zorc hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund um ein weiteres Jahr verlängert.
  • Der Vertrag des Sportdirektors hatte bisher eine Gültigkeit bis 2021.
  • Besonders Hans-Joachim Watzke freute sich über die Verlängerung.

Update vom 25. Juni, 14.40 Uhr: Seinen Vertrag als Sportdirektor hat Michael Zorc bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Aus voller Überzeugung. "Wir haben uns noch mal verständigt, den Vertag bis zum 30. Juni 22 auszudehnen. Ich freue mich sehr darüber, ich bin noch sehr motiviert, wir wollen noch was erreichen", sagte Zorc am Donnerstag."

Name:

Michael Zorc

Geboren:

25. August 1962 (Alter 57 Jahre), Dortmund

Größe:

1,83 Meter

Ehepartnerin:

Jola Zorc

Funktion:

Sportdirektor von Borussia Dortmund

Mit Ablauf dieses Vertragens will sich Zorc dann aber zurückziehen, denn: "Dann ist aber auch irgendwann der Zeitpunkt da, dass man Jüngere ranlässt und andere Einflüsse in den Klub lässt."

Was Zorc nach 2022 mache, "darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht", erklärte der 57-Jährige: "Ich habe dann ja auch ein stattliches Alter erreicht."

Hand in Hand mit Watzke: BVB verlängert mit Sportdirektor Zorc

Dortmund - Seit 1978 ist er Teil der Familie von Borussia Dortmund. Erst als Spieler auf dem Rasen, anschließend als Funktionär hinter den Kulissen. Am Mittwoch verbreitete der BVB die frohe Botschaft: Michael Zorc hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund um ein weiteres Jahr verlängert.

Sportdirektor Michael Zorc hat seinen Vertrag beim BVB um ein weiteres Jahr verlängert.

Seit 1998 leitet Zorc die sportlichen Geschicke des BVB. Sein ursprünglich geltender Vertrag wäre am im Sommer des kommenden Jahres ausgelaufen. Zorc jedoch hängt noch ein weiteres Jahr dran. Sein neuer Vertrag gilt damit bis zum 30. Juni 2022. Damit geht er Hand in Hand mit BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, dessen Arbeitspapier Ende 2022 ausläuft.

Michael Zorc: BVB verlängert mit Sportdirektor um ein weiteres Jahr 

"Ich habe Michael Zorc vor einigen Wochen persönlich darum gebeten, ein weiteres Jahr dranzuhängen", wird Watzke zitiert - und freut sich über die Vertragsverlängerung von Zorc bei Borussia Dortmund. "Wir alle beim BVB sind glücklich und dankbar, dass er unserem Wunsch entsprochen hat. Michael ist ein echter Borusse und als solcher bereit, in einer für uns alle herausfordernden Phase, in der Planungen schwierig und Entwicklungen schwer vorhersehbar sind, weiter in der sportlichen Verantwortung zu stehen. Diese Kontinuität tut uns gut", so Watzke.

Zorc höchstselbst weiß um die Schwere der bevorstehenden Aufgaben. Besonders die Coronavirus-Krise macht dem Fußball-Geschäft ordentlich zu schaffen. Der BVB steht, wie alle anderen Profi-Vereine auch, vor einer ungewissen Zukunft.

Dennoch ist die deutsche Meisterschaft für Borussia Dortmund und Trainer Lucien Favre das Ziel. "Uns steht eine Zeit bevor, die geprägt sein wird von großen Herausforderungen. Es ist für mich selbstverständlich, dass ich in einer solchen Phase an Bord meines Vereins bleibe und meinen Beitrag leiste, um Borussia Dortmund gemeinsam bestmöglich aufzustellen", sagt Zorc.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa / picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare