Champions League

Messi nimmt am Abschlusstraining teil! Weiterer Barca-Star gegen BVB noch fraglich

+
Borussia Dortmund würde gerne Lionel Messi empfangen. Der Barca-Star ist aber vielleicht noch zu stark verletzt.

In der UEFA Champions League empfängt der BVB den FC Barcelona. Die Frage ist: Mit oder ohne Lionel Messi? Der Barca-Star war verletzt. Aber nicht nur er.

  • Borussia Dortmund trifft zum Auftakt der Champions League 2019/20 auf den FC Barcelona
  • Der Einsatz von Superstar Lionel Messi ist fraglich – der Barca-Spieler ist verletzt
  • Für den BVB wäre ein Ausfall von Messi ein Vorteil – viele Fans würden ihn aber wohl gerne live im Dortmunder Stadion sehen

14.29 Uhr: Dieser Ticker ist beendet. Alle Infos rund um den Champions-League-Krache BVB vs. Barca finden Sie in unserem News-Ticker zum Spiel.

Messi nimmt am Abschlusstraining teil! Weiterer Barca-Star gegen BVB noch fraglich

Update, 12.32 Uhr: Lionel Messi hat am Abschlusstraining vor BVB vs. Barca teilgenommen. Damit dürfte der Star des FC Barcelona und Ex-Teamkollege von Paco Alcácer auch beim Auswärtsspiel in der Champions League bei Borussia Dortmund dabei sein.

Update vom 16. September, 10.56 Uhr: Kommt Lionel Messi nun nach Dortmund oder kommt er nicht? Um 12 Uhr trainiert der FC Barcelona öffentlich. Nimmt der Barca-Star auch an dieser Einheit teil, sollte er zumindest auch mit nach Dortmund fliegen. Ob es aber auch schon für einen Einsatz gegen den BVB reicht ist weiterhin fraglich.

"Messi ist das beste Beispiel, wie ein Spieler eine Mannschaft mitreißen kann. Über die Qualitäten muss ich nichts erzählen. Er ist angeschlagen und man weiß ja noch nicht ob er spielt – die werden aber mit oder ohne eine starke Mannschaft haben", sagte Julian Brandt. Für viele Fußballfans dürfte es aber ein besonderer Reiz sein, Messi vor der Gelben Wand spielen zu sehen.

Barcelona muss aber auch wohl auf Ousamane Dembele verzichten. Der ehemalige BVB-Spieler ist am Oberschenkel verletzt, konnte nur Teile des Mannschaftstrainings absolvieren am Sonntag.

Aufatmen beim FC Barcelona – Hoffnung auf Messi-Comeback gegen BVB in der Champions League

Update vom 15. September, 13.04 Uhr: Aufatmen beim FC Barcelona. Superstar Lionel Messi ist wieder ins Training eingestiegen. Der Stürmer hatte sich an der Wade verletzt, sollte eigentlich nicht lange ausfallen. Die Wunde verheilt aber schlechter als gedacht – sein Einsatz gegen Borussia Dortmund am Dienstag in der Champions League (21 Uhr) ist aber weiterhin fraglich.

Viele BVB-Fans wünschen sich einen Einsatz von Messi am Dienstag, würden den Superstar gerne mal im Dortmunder Stadion begrüßen. Und auch die Spieler von Borussia Dortmund würden sich gerne mit ihm messen. "Es macht Spaß gegen ihn zu spielen – bis auf das Hinterherlaufen", sagte Julian Brandt nach dem 4:0-Sieg gegen seinen Ex-Klub Bayer 04 Leverkusen am Samstag in der Bundesliga. Der BVB-Neuzugang musste dabei mit Beschimpfungen aus dem Gästeblock klarkommen.

Messi verletzt! FC Barcelona ohne seinen Superstar beim BVB? Alle News

Update vom 12. September, 12.01 Uhr: Hoffnung für alle Fußball-Fans. Lionel Messi hat seinen Einsatz in der Champions League mit dem FC Barcelona gegen Borussia Dortmund zumindest nicht ausgeschlossen.

Man werde sehen, "ob ich rechtzeitig für Dortmund oder Granada wieder fit bin", sagte Messi in einem Interview der spanischen Zeitung Sport. Am Samstag gegen den FC Valencia in der Meisterschaft steht Messi noch nicht zur Verfügung. Vielleicht, weil er sich schonen will für das Champions-League-Spiel gegen Borussia Dortmund am Dienstag?

Fällt Messi verletzt gegen Dortmund aus? Barcelona-Star will kein Risiko eingehen

"Ich trainiere noch für mich und habe kein Datum gesetzt für meine Rückkehr", sagte er. "Ich werde es testen und wenn wir sehen, dass ich 100 Prozent fit bin, werde ich spielen." Diese Aussage dürfte Fußball-Fans freuen. Messi gilt als der beste Fußballer der Welt, auch viele BVB-Fans, die zurzeit ebenfalls um eigene Spieler bangen, würden ihn wohl mal gerne live im Dortmunder Stadion spielen sehen.

Sportlich gesehen, wäre es ein Vorteil für Borussia Dortmund, sollte Messi am Dienstag verletzt ausfallen. Das Spiel des FC Barcelona ist auf ihn zugeschnitten, er lenkt die komplette Mannschaft. Dortmund könnte dann leichter wichtige Punkte in der Todesgruppe einfahren.

Bevor es für Borussia Dortmund gegen den FC Barcelona – mit oder ohne Messi – geht, treffen die Schwarzgelben in der Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker oder hier im TV) auf Bayer 04 Leverkusen. Offensivtechnisch wird das Spiel die Generalprobe für Dienstag, Favre muss aber seine Abwehr umbauen. Leverkusen unter Ex-BVB-Trainer Peter Bosz stürmt gnadenlos das gegnerische Tor. Stürmer Kevin Volland etwa, der gerade von einer Diskussion rund um die Nationalmannschaft genervt ist, holte schon vier Scorerpunkte in nur drei spielen.

Messi fällt weiter aus - Einsatz gegen BVB ungewiss

Dortmund/Barcelona - Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona laboriert weiter an einer Wadenverletzung und wird möglicherweise auch das Champions-League-Spiel gegen Borussia Dortmund verpassen.

Der argentinische Fußball-Profi, der seinen Verein ablösefrei verlassen dürfte und sogar, wie tz.de* berichtet, beim FC Bayern Thema war, trainiere noch immer nicht mit der Mannschaft und werde auf jeden Fall beim Liga-Spiel gegen Valencia am Samstag nicht dabei sein, berichtete die Zeitung Sport am Mittwoch.

"Die Verletzung bereitet ihm weiterhin Beschwerden und sowohl Leo als auch die Ärzte sind sich einig, lieber vorsichtig zu sein, um einen Rückfall zu verhindern", so das Blatt.

Messi: Einsatz für Partie beim BVB fraglich

Der 32-Jährige hatte sich Anfang August beim Wiedereinstieg ins Training nach der Sommerpause verletzt. Sein Comeback war bereits vor Wochen geplant, jedoch hatte die Blessur Messi immer wieder Probleme bereitet.

Ob er mit nach Deutschland reist und am Dienstag (21.00 Uhr/bei uns im Live-Ticker) in der Champions League gegen den BVB und Raphael Guerreiro, der seinen Vertrag wohl verlängert hat, im Kader ist, sei deshalb fraglich und hänge davon ab, wie der Stürmer sich fühle, hieß es. Nach drei Spielen in der Primera División liegt der amtierende Meister Barcelona - ohne Messi - nur auf dem achten Tabellenplatz.

dpa/maho

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare