Matthäus: Kehl und Sammer sind Glücksgriffe für den BVB

+
Lothar Matthäus

Fußball-Experte Lothar Matthäus hat sich zu Borussia Dortmund und den personellen Änderungen beim BVB geäußert.

Dortmund - Fußball-Experte Lothar Matthäus sieht neben dem sportlichen Aufschwung auch die Veränderungen auf der Entscheidungs- und Beratungsebene bei Borussia Dortmund als einen entscheidenden Faktor für den neuen Erfolg.

"Sebastian Kehl und Matthias Sammer sind zwei Glücksgriffe und befruchten Verein sowie Mannschaft mit ihrem Wissen, Instinkt und ihrer Erfahrung. Sie kennen diesen Verein und haben dort selbst große Erfolge gefeiert. Sie wissen, was gefragt ist", schrieb Matthäus in seiner wöchentlichen Kolumne 'So sehe ich das' bei skysport.de über den Tabellenführer der Fußball-Bundesliga.

Auch für die Borussia aus Mönchengladbach hat der 57-jährige Rekordnationalspieler viel Lob übrig: "Das 4-3-3, das Hecking seiner Borussia nun auf den Leib geschnitten hat, passt nicht nur perfekt zu den Spielern, die er hat, sondern entspricht auch der Philosophie und ich möchte fast sagen, der Gladbach-DNA." 

Konkurrenz aus Gladbach

Der ehemalige Gladbach-Profi fühlt sich an alte Zeiten erinnert und traut den Fohlen in dieser Saison noch eine Menge zu: "Wenn alles so bleibt, die Mannschaft auf diesem spielerischen Niveau weitermacht und der ein oder andere Klub weiterhin schwächelt, dann spielen sie auch um die Meisterschaft mit." pps

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.


Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare