Königstransfer

Kommentar: "Axel – Witsel – Fußballgott!" 

+
Einer der Besten beim BVB: Axel Witsel.

Axel Witsel ist mehr als nur ein Anführer beim BVB. Beim Sieg gegen Leipzig zeigte sich: Er ist mehr als wichtig für Borussia Dortmund. Ein Kommentar.

Leipzig – Viel ist schon über ihn geschrieben worden, noch mehr muss geschrieben werden. Die Geschichte ist erst am Anfang – und schon so schön. Aus der chinesischen Liga kam er im Sommer. An dieser Stelle wurde gemutmaßt: Kann er Bundesliga? Axel Witsel hat seit dem jeden Tag auf dem Platz die Antwort selbst gegeben: Er kann. Und wie.

Der belgische Lockenkopf dirigiert das Spiel. Maßgeblich ist er am Erfolg beteiligt. Er schwebt über den Dingen. Taucht mal hier auf, mal da. Immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Seinen Gegnern und Mitspielern ist er mehrere Schritte voraus.

Ticker zum Nachlesen: Borussia Dortmund besiegt Chancentod RB Leipzig

In den Beinen und im Kopf schaltet er blitzschnell um. Im einen Moment gibt er noch Befehle in französischer Sprache, im nächsten Augenblick switcht er um und erteilt Kommandos auf spanisch. Er ist der Kitt der internationalen Klasse.

BVB gewinnt Auftaktspiel der Rückrunde in Leipzig

Wer so einen Mann in seinem Kader hat, der darf gut und gerne die Meisterschaft für sich beanspruchen. Es gibt sie eben: Die Spieler, die den Unterschied machen. Der 30-Jährige ist so einer. Und wenn er so weiter macht, dürfte es nicht mehr lange dauern, bis es von den Rängen im Stadion schallt: „Axel – Witsel – Fußballgott!“

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare