Niederlage im Derby

Kommentar: Dieser BVB ist noch nicht reif für den Titel

+
Enttäuschte Gesichter beim BVB nach der Pleite im Derby gegen Schalke.

Borussia Dortmund verspielt den Titel wohl ausgerechnet im Derby gegen Schalke. Doch das Spiel hat gezeigt: Der BVB ist noch nicht reif für die Schale. Kommentar.

Dortmund - Es wäre zu einfach, und es würde auch nicht den Tatsachen entsprechen, die Derby-Pleite der Dortmunder gegen den Rivalen aus Schalke allein an Schiedsrichter Felix Zwayer fest zu machen. Die Niederlage haben sich die Schwarz-Gelben selbst zuzuschreiben.

Wer sich von einer umstrittenen Entscheidung so aus der Bahn werfen lässt, ist einfach noch nicht reif für den Titel. Das zeigen auch die zwei Roten Karten Mitte der zweiten Halbzeit für Marco Reus und Marius Wolf. Reine Frustfouls, die Borussen hatten ihre Nerven nicht mehr im Griff. Weil sie zuvor von den Schalkern pausenlos traktiert worden waren.

BVB patzt ausgerechnet gegen Schalke

Durch sehr hart geführte Zweikämpfe, durch ständige taktische Fouls, die den Spielfluss unterbrachen und dem BVB die Lust am Fußball nahmen. Damit muss man als Titelanwärter umgehen können. Eine Eigenschaft, die diese junge Dortmunder Mannschaft noch lernen muss.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Lesen Sie auch:

"Hat nichts mit Verteidigen zu tun": Eine Hand-Regel, die niemand versteht

Schlechte Noten nach Derby-Debakel in Dortmund: Der BVB in der Einzelkritik

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare