Borussia Dortmund

Vorsaison steigern: Brandt wechselt zum BVB - und hat ambitionierte Ziele

+
Julian Brandt (links, mit Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc) trägt von nun das Trikot des BVB.

Borussia Dortmund vermeldet den Transfer von Julian Brandt offiziell. Der Nationalspieler kommt aus Leverkusen.

Dortmund - Transfer-Vollzug, die Dritte! Borussia Dortmund gibt bekannt, dass Julian Brandt in der kommenden Saison das schwarz-gelbe Trikot tragen wird. Der 23-Jährige kommt von Bayer Leverkusen und erhält einen Vertrag bis 2024. Die vertraglich festgeschriebene Ablösesumme soll bei etwas mehr als 25 Millionen Euro liegen. Es seien, so teilen es beide Klubs mit, noch "vertragliche Detailfragen" zu klären.

"Obwohl Julian Brandt schon lange in der Bundesliga spielt und sowohl national als auch international über viel Erfahrung verfügt, ist er mit 23 Jahren immer noch ein sehr junger Profi mit Entwicklungspotenzial", sagt Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc: "Er kann auf mehreren Offensivpositionen eingesetzt werden und wird unser Spiel mit seiner Kreativität bereichern."

Brandt wird folgendermaßen zitiert: :"Ich bin ein Mensch, der Dinge auch mal aus dem Bauch entscheidet und für den ein gutes Gefühl wichtig ist. Im Fall von Borussia Dortmund habe ich ein sehr gutes Gefühl. Ich möchte mich persönlich weiterentwickeln, das ist einer der Hauptgründe für meinen Wechsel."

Brandt motiviert und optimistisch

Weiter sagt er: "Der BVB ist in der vergangenen Saison sehr knapp am Titel vorbeigeschrammt. Es gibt also Luft nach oben. Ich habe viel vor mit den Jungs, ich bin sehr motiviert und optimistisch – was meine persönliche Entwicklung betrifft, aber vor allem auch die der ganzen Mannschaft."

Für Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes "ist Julian besonders in den letzten Monaten unter Trainer Peter Bosz auf einer veränderten Position zu einem Top-Spieler gereift", sagt er: "Jetzt hat er sich dafür entschieden, nach fünfeinhalb Jahren etwas anderes auszuprobieren."

Am Dienstag hatte der BVB bereits die Verpflichtung von Nationalspieler Nico Schulz (TSG Hoffenheim) bis 2024 vermeldet. Er soll 27 Millionen Euro Ablöse kosten. Perfekt ist seit Mittwoch auch der Wechsel von Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach nach Dortmund. Der Belgier, der ebenfalls bis 2024 gebunden wurde, soll angeblich 25,5 Millionen Euro Ablöse kosten.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare