Amateurfußball

Ex-BVB-Spieler Nuri Sahin: Nicht nur als Spieler erfolgreich

+
Nuri Sahin macht auch als Trainer einen guten Job.

Nuri Sahin weiß, wo er seine Wurzeln hat. Der ehemalige Spieler vom Borussia Dortmund hat jetzt seinem Heimatverein zum Aufstieg verholfen – abseits des Platzes.

Meinerzhagen – Bundesliga-Profi Nuri Sahin (SV Werder Bremen, früher: Borussia Dortmund) ist mit seinem Heimatverein RSV Meinerzhagen in die Fußball-Oberliga aufgestiegen. Der aktive Spieler sammelt damit bereits wichtige Erfahrungen als Trainer – vielleicht schon für eine Karriere nach der Karriere

Im Gespräch mit dem Internetportal come-on.de* hat der 30-Jährige über den Amateurfußball gequatscht. Lesen Sie hier das komplette Interview.

*Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes, zu dem auch wa.de gehört

Transfer-Ticker: Wann kommen Brandt und Hazard zum BVB – Barca-Talent im Visier?

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Lesen Sie auch in unserem BVB-Ressort:  Dortmund kassiert Millionen: BVB bekommt eigene Amazon-Doku – Sendetermin steht

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare