Borussia Dortmund

Haaland flirtet im TV mit Real-Fans - Doch der BVB erteilt offenbar ein Wechsel-Verbot

Erling Haaland flirtet live im TV mit den Fans von Real Madrid. Wie lange kann Borussia Dortmund den Stürmer halten? Es soll eine Transfer-Entscheidung gefallen sein.

Hamm - Erling Haaland zeigte auch gegen den formstarken FC Sevilla keine Gnade. Borussia Dortmund verschaffte sich im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League eine gute Ausgangsposition. Die Tür für die nächste Runde in der Königsklasse steht für den BVB-Kader weit offen. Auch und vielleicht vor allem dank Erling Haaland, der seine Treffer 17 und 18 in der Champions League erzielte und damit einen Rekord aufstellte. Anschließend sprach der Norweger über das Transfer-Interesse von Real Madrid.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000, Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Gewicht88 kg

Erling Haaland (BVB) flirtet live im TV mit Real Madrid: Transfer-Verbot für Stürmer?

Die „frisch geölte“ BVB-Tormaschine Erling Haaland lief erneut heiß am Mittwochabend in Sevilla. Vereinsübergreifend 13 Einsätze in der Champions League und 18 Tore - Erling Haaland stellt eine neue Bestmarke auf. Mehr Treffer gelangen bislang niemandem. Allein für Dortmund traf die norwegische Lebensversicherung zehnmal in nur sieben Spielen.

Erling Haaland weiß auf großer Bühne abzuliefern und ist dann da, wenn der BVB ihn dringend braucht. Das bleibt auch der internationalen Konkurrenz nicht verborgen. In Spanien wird man am Mittwochabend ganz genau hingeschaut haben. Neunmal hatte der FC Sevilla zuletzt gewonnen und steht aktuell in der La Liga auf Rang vier. Nur die drei Großen sind besser.

Erling Haaland (BVB): Stürmer wird mit Transfer zu Real Madrid in Verbindung gebracht

„Es ist immer gut, Tore zu schießen. Ich liebe die Champions League, und als ich gestern gesehen habe, dass Mbappé einen Hattrick gemacht hat, habe ich nochmal extra Motivation bekommen“, sagte Erling Haaland beim TV-Sender Viaplay. „Also Dankeschön an ihn, es war ein schöner Abend“, fügte der Norweger an. Eben jener französische Wunderstürmer wird, wie auch Erling Haaland, seit Monaten mit einem Transfer zu Real Madrid in Verbindung gebracht, wie auch Ruhr24* berichtet.

Borussia Dortmunds Erling Haaland ist bei Real Madrid heiß begehrt.

Nicht ausgeschlossen wird gar ein Wechsel von Kylian Mbappé und Erling Haaland in die spanische Hauptstadt. Träumen darf man ja. Realität könnte das Traum-Duo besonders dann werden, sollte der BVB die Teilnahme an der Königsklasse für die kommende Saison verpassen. „Diese Wenn-Dann-Fragen können wir stellen und beantworten, wenn es so weit ist. Wir wollen jetzt erstmal die Wende schaffen und uns wieder für die Champions League qualifizieren“, antwortete Sportdirektor Michael Zorc auf die Frage, ob der Verbleib von Haaland in Dortmund auch ohne Europacup-Teilnahme gesichert sei.

Erling Haaland (BVB) flirtet mit Real-Fans im TV: Transfer wegen Umbruch kein Thema?

Klar ist bereits: Erling Haaland steht bei Real Madrid ganz oben auf der Liste - besonders bei den Fans. Der Sender Viaplay machte Erling Haaland am Mittwochabend in Sevilla darauf aufmerksam, dass der Real-Anhang den Stürmer unbedingt im weißen Trikot sehen will - Erling Haalands trockene Antwort: „Es ist immer schön, wenn dich jemand will.“

Erling Haaland besitzt bei Borussia Dortmund eine Ausstiegsklausel über 75 Millionen Euro. Die greift allerdings erst 2022. Ein Verkauf im kommenden Sommer gilt nach Informationen von Sport1 als ausgeschlossen. Die sei zwischen Verein und Spieler klar kommuniziert. Zu wichtig sei Haaland im Hinblick auf den wohl bevorstehenden Umbruch beim BVB in Dortmund.

Erling Haaland kam in der laufenden Saison bereits 24 Mal zum Einsatz und erzielte dabei 25 Tore. Ohnehin beeindruckt der Norweger mit einer Monster-Quote bei Borussia Dortmund. Seit seinem Wechsel von RB Salzburg zum BVB im vergangenen Winter gelangen Haaland 41 Treffer für den BVB - in nur 42 Pflichtspielen. *Ruhr24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Daniel Gonzalez Acuna/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare