„Golden-Boy“-Award

In einem Atemzug mit Messi und Mbappé: Haaland erhält begehrte Auszeichnung - Teamkollege Vierter

Borussia Dortmunds Stürmer Erling Haaland wurde von der italienischen Zeitung „Tuttosport“ zum „Golden-Boy“ 2020 gekührt. Ein Teamkollege wurde Vierter.

Dortmund - Für viele war die Auszeichnung der Start in eine große Fußballer-Karriere. Die Namen derer, die die Trophäe entgegen nahmen, stehen in dem einen oder anderen Geschichtsbuch wegen außergewöhnlicher Leistungen auf dem Rasen. So nun auch der von Borussia Dortmunds Stürmer Erling Haaland. Der Norweger wurde mit dem „Golden-Boy“-Award ausgezeichnet.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000, Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Gewicht88 kg

Die italienische Sportzeitung Tuttosport vergibt seit 2003 die begehrte Auszeichnung an diejenigen Fußballer, die im jungen Alter mit besonderen Leistungen innerhalb eines Jahres auf sich aufmerksam machten. Dass der Kelch nicht an BVB-Talent Erling Haaland vorbeigehen konnte, war vielen klar - und das nicht nur in Dortmund.

Erling Haaland (BVB) gewinnt „Golden-Boy“-Award 2020 vor Barcelonas Ansu Fati

Ganze 27 Pflichtspieltreffer erzielte Haaland seit seiner Ankunft für Borussia Dortmund. Allein in der noch jungen Saison 2020/21 trug sich der großgewachsene Norweger zehnmal in die Torschützenliste ein. Die Dortmunder „Naturgewalt“ hat die namhafte europäische Konkurrenz hinter sich gelassen. Mit der Auszeichnung „Golden-Boy“ wird Haaland nun in einem Atemzug mit Lionel Messi, Kylian Mbappe und Co. genannt.

Wenn man denn auf die Historie dieses Awards zurückblickt. Erling Haaland nähert sich immer weiter der europäischen Spitze an. Dort angekommen ist er (noch) nicht. Die 40-köpfige Jury entschied sich für Haaland, Barcelonas Ansu Fati erreichte Rang zwei und erhält die Auszeichnung „Web Golden Boy“, da der Spanier die meisten Online-Fan-Stimmen erhalten hatte.

Erling Haaland (BVB) gewinnt „Golden-Boy“-Award 2020 - Jadon Sancho Vierter

Erling Haaland ist der zweite Spieler von Borussia Dortmund nach Mario Götze (2011), der die Auszeichnung „Golden-Boy“ erhält. Der Stürmer darf sich auf eine kleine Zeremonie am 14. Dezember in Turin freuen, bei der er noch einmal persönlich für seine ausgezeichneten Leistungen gewürdigt wird.

  • Diese Spieler erhielten 2020 die meisten Stimmen:
  • Erling Haaland (Borussia Dortmund): 302 Stimmen
  • Ansu Fati (FC Barcelona): 239 Stimmen
  • Alphonso Davies (FC Bayern): 226 Stimmen
  • Jadon Sancho (Borussia Dortmund): 80 Stimmen
  • Eduardo Camavinga (Stade Rennes): 50 Stimmen

Haaland reiht sich in eine prominente Liste ein. Noch im vergangenen Jahr gewann der Portugiese Joao Felix den „Golden-Boy“-Award, der im Sommer 2019 für 127 Millionen Euro zu Atletico Madrid gewechselt war. Davor ergatterten Verteidiger Matthijs (2018) und Superstar Kylian Mbappe (2017) die begehrte Trophäe.

Die Auszeichnung zum „Golden-Boy“ 2020 dürfte Erling Haaland weiteres Selbstbewusstsein geben. Am Samstagabend ist er zusammen mit dem Kader von Borussia Dortmund bei Hertha BSC (20.30 Uhr/live im TV und Stream) gefordert. Zudem könnte es zu einem historischen Debüt in der BVB-Aufstellung kommen.

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare