In der Länderspielpause

Testspiel: FC Energie Cottbus gegen BVB – Ticketvorverkauf gestartet

+
Lucien Favre tritt mit dem BVB zum Testspiel beim FC Energie Cottbus an.

Borussia Dortmund nutzt die Länderspiele. Am 6. September heißt es daher ab 17 Uhr: FC Energie Cottbus gegen BVB. Eine Aktion hat dieses Spiel möglich gemacht.

Dortmund – Der BVB spielt am 6. September um 17 Uhr gegen den FC Energie Cottbus. Bundesliga gegen Regionalliga also mitten in der Länderspielpause. Möglich macht das eine Aktion, mit der sich der angeschlagenen Traditionsklub retten möchte.

"#Einmalvollmachenbitte, fiktives Heimspiel im Wohnzimmer", heißt die Aktion. Der FC Energie Cottbus will damit gegen die Bedeutungslosigkeit ankämpfen, bekommt in Sachen Profi-Fußball kein Bein mehr an die Erde. 

BVB unterstützt FC Energie Cottbus mit einem Testspiel

Der BVB unterstützt diese Aktion, sei wohl von sich aus auf Cottbus zugekommen und hätte seine Unterstützung angeboten. "Der FC Energie ist zum einen hocherfreut über die positive Rückmeldung aus dem Ruhrpott und ist zum anderen mehr als stolz mit Borussia Dortmund eine der namhaftesten und erfolgreichsten Mannschaften unseres Landes im Stadion der Freundschaft begrüßen zu dürfen", hieß es.

Für Borussia Dortmund ist es eine Möglichkeit, im Tritt zu bleiben. Der Start in die Bundesliga ist geglückt mit einem Sieg gegen den FC Augsburg, am Freitag geht es zum ersten Auswärtsspiel (20.30 Uhr, im Live-Stream) zum 1. FC Köln, ehe eine Woche später am Samstag auswärts zum Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin geht. Und dann ist eben Länderspielpause. Ein Bruch, den Lucien Favre wohl ziemlich gerne umgehen würde mit seiner Mannschaft.

Dabei dürfte auch der Andrang auf das Testspiel FC Energie Cottbus gegen Borussia Dortmund recht hoch ausfallen, der Vorverkauf läuft bereits. Wir haben für Sie zusammengefasst, wie Sie Tickets kaufen können für das BVB-Spiel.

Testspiel: FC Energie Cottbus gegen BVB – wie kann ich Tickets kaufen?

Der Vorverkauf ist bereits eröffnet, startete am Mittwoch, 21. August, um 10 Uhr. Die Eintrittskarten können auch im Energie-Online-Portal käuflich erworben werden. BVB-Fans werden im Dortmunder Ticketshop fündig.

"Sitzplätze auf der West-, Ost- und Südtribüne werden für 20 € (ermäßigt 15 €, Kinder 10 €) angeboten, überdachte Stehplätze auf der Nordwand und Block P kosten 12,00 € (ermäßigt 10,00 €, Kind 5,00 €) und nicht überdachte Stehplätze in den Bereichen F1, F2 und Q sind für 11,00 € (ermäßigt 9,00 €, Kind 4,00 €) erhältlich", teilte der Verein mit.

FC Energie Cottbus gegen BVB – das Testspiel im Live-Ticker

Wir werden für Sie an diesem Tag im Live-Ticker berichten, wie gewohnt, auf unserer Seite. Damit verpassen Sie nichts vom Testspiel FC Energie Cottbus gegen Borussia Dortmund.

FC Energie Cottbus gegen BVB: Ein Duell mit Historie

Zuletzt trafen Borussia Dortmund und der FC Energie Cottbus vor über zehn Jahren aufeinander. Cottbus war damals noch Erstligist, holte am 15. Februar 2009 ein 1:1-Unentschieden (das Hinspiel gewann der BVB mit 1:0). Für Schwarzgelb trafen in dieser Saison Alexander Frei und ein gewisser Neven Subotic.

Das Duell jetzt im September werden wohl einige Spieler nutzen, um sich weiter zu empfehlen. Mario Götze steht aktuell hinter Paco Alcácer in der Stürmer-Rangfolge, Thomas Delaney wurde von Julian Weigl verdrängt. Einer, der sich nicht empfehlen muss, ist hingegen Raphael Guerreiro. Den will der BVB unbedingt halten, hat sogar noch mal offenbar ein finanzstarkes Angebot vorgelegt. maho

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare