Champions League

Darum hat Favre erst am Morgen danach erfahren, wer bei ManCity – Tottenham weiterkam

+
Lucien Favre war überrascht, dass Manchester City aus der Champions League geflogen ist.

Manchester City gegen Tottenham Hotspur: Ein Champions-League-Spiel mit vielen Highlights. Für Lucien Favre wohl nicht aufregend genug: Der BVB-Coach ging ins Bett.

Dortmund – Mit 4:3 hat Manchester City gegen Tottenham Hotspur gewonnen am Mittwochabend in der Champions League. Mit einem 5:3 wäre die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola weitergekommen, schied so aber aus.

Bitter: Ein Tor in der Nachspielzeit wurde aberkannt. Lucien Favre, der eine Runde zuvor selbst mit dem BVB gegen Tottenham ausgeschieden war, hat davon erst am nächsten Morgen erfahren.

"Ich habe bis zum 5:3 geschaut und dann bin ich ins Bett gegangen", sagte er. Dass das Tor aber gar nicht zählte, habe er "erst am nächsten Morgen erfahren" und somit auch, dass Tottenham weitergekommen ist und nun im Halbfinale der Königsklasse steht.

Lesen Sie auchAlle Gerüchte und News rund um Borussia Dortmund im Transfer-Ticker

Bleibt zu hoffen, dass Favre am Sonntag aufgeweckter ist – dann trifft Borussia Dortmund nämlich im Auswärtsspiel um 15.30 Uhr auf den SC Freiburg.

Wir berichten im Live-Ticker und haben vorab schon mal einen Blick auf die mögliche Aufstellung des BVB geworfen.

BVB im TVSC Freiburg – Borussia Dortmund am Sonntag live im TV, im Live-Stream und Live-Ticker

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare