Sieg in der Champions League gegen Prag

Kommentar: Von einer Trendwende sind Favre und der BVB noch weit entfernt

Borussia Dortmund - Slavia Prag
+
BVB-Trainer Lucien Favre (Zweiter von rechts) und Borussia Dortmund freuen sich über den Einzug ins Achtelfinale der Champions League.

Mit dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League hat Trainer Lucien Favre mit Borussia Dortmund zwei von drei Etappenzielen erreicht. Die Trendwende hat der BVB aber nicht geschafft. Ein Kommentar.

Lucien Favre hat das zweite von drei Hinrunden-Etappenzielen erreicht. Die Dortmunder überwintern im DFB-Pokal und in der Champions League. Hält der Tabellendritte in den restlichen drei Partien des Jahres den Rückstand auf die Bundesliga-Spitze in Grenzen, sitzt Favre wohl vorerst wieder fest im Sattel – nachdem er nach dem peinlichen 3:3 gegen Aufsteiger SC Paderborn schon stark angezählt worden war.

Trotzdem: Die Schwachstellen im Dortmunder Kader sind der Führungsriege auch von Prag schonungslos vor Augen geführt worden. Schaltet der Gegner schnell um, hat die Hintermannschaft enorme Probleme.

Offensiv läuft der BVB-Motor seit der Systemumstellung auf 3-4-3 wieder. Dass aber ausgerechnet der so perfektionistische Favre vier Monate benötigte, um den erneut starken Julian Brandt ins Dortmunder Spiel zu integrieren, lässt die Zweifel an der Nachhaltigkeit des zarten Aufschwungs der vergangenen Begegnungen kaum geringer werden.

Die Auslosung des Achtelfinales findet am 16. Dezember statt. Wir werden im Live-Ticker berichten.

Sieg gegen Prag: BVB feiert Einzug ins Achtelfinale der Champions League

So hat der BVB dank des Siegs gegen Prag und der Schützenhilfe von Barcelona zwar weiterhin in allen Wettbewerben seine Füße im Spiel – von einer Trendwende sind Favre und sein Team aber noch ein gutes Stück entfernt.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare