Borussia Dortmund

Reus: Anderes Ziel als Meisterschaft macht für BVB keinen Sinn

+
Marco Reus gibt den Titel als klares Ziel von Borussia Dortmund aus.

Vorbei ist die Zurückhaltung bei Borussia Dortmund: Für BVB-Kapitän Marco Reus kann es für die kommende Saison nur ein Ziel geben.

Dortmund - Kapitän Marco Reus kann mit dem von Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ausgerufenen Titelziel für Borussia Dortmund sehr gut leben. "Es sollte immer das Ziel sein, den Wettbewerb zu gewinnen, an dem man teilnimmt. Nach der vergangenen Saison und unseren Neuverpflichtungen diesen Sommer macht ein anderes Saisonziel meiner Meinung nach gar keinen Sinn", sagte der 30 Jahre alte Nationalspieler der Sport Bild.

Vor allem die Rückkehr von Abwehrspieler Mats Hummels, den der BVB von Rivale Bayern München für rund 30 Millionen Euro verpflichtet hat, lässt Reus positiv nach vorne blicken: "Mats ist natürlich eine sportliche Verstärkung für uns."

Wichtig sei es, schnell mit allen neuen Spielern auf dem Platz und in der Kabine eine Einheit zu sein.

Hummels' Vater deutet Grund für Abschied an

Hermann Hummels, der Vater und Berater des Weltmeisters von 2014, deutete derweil einen wichtigen Grund für den Abschied aus München an.

"Ein Spieler wird in der Regel mit zwei Währungen bezahlt: Zum einen ist es das Gehalt, zum anderen die Wertschätzung. Dabei hat jeder Spieler unterschiedliche Vorlieben. Bei uns spielt auch die Wertschätzung eine sehr wichtige Rolle", sagte Hummels senior der Sport Bild.

sid

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Lesen Sie auch:

Hummels, Akanji, Diallo und Co. beim BVB: Was tun mit der vollen Defensive?

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare