34. Bundesliga-Spieltag

BVB blamiert sich zum Abschluss gegen Hoffenheim

Robert Skov (links) und Hoffenheim erwischten Julian Brandt (rechts) und den BVB oft auf dem falschen Fuß.
+
Robert Skov (links) und Hoffenheim erwischten Julian Brandt (rechts) und den BVB oft auf dem falschen Fuß.

Der BVB unterliegt Hoffenheim deutlich. Kramaric fertigt die Borussia innerhalb von 50 Minuten nahezu im Alleingang ab. Ticker zum Nachlesen.

  • Borussia Dortmund unterliegt der TSG aus Hoffenheim deutlich.
  • Der BVB verhilft Hoffenheim in die Europa League.
  • BVB vs. Hoffenheim im Ticker zum Nachlesen.

Borussia Dortmund - 1899 Hoffenheim 0:4 (0:2)

Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek (Schulz, 70.), Hummels, Balerdi (Raschl, 65.) - Morey, Brandt, Witsel, Guerreiro (Hakimi, 46.) - Reyna (Zagadou, 65.), Hazard (Sancho, 46.) - Haaland

BVB-Bank: Hitz - Zagadou, Schulz, Hakimi, Rente, Raschl, Pherai, Führich, Sancho

1899 Hoffenheim: Baumann - Posch, Grillitsch, Hübner - Kaderabek, Samassekou, Skov (Zuber, 70.), Rudy, Kramaric (Bruun Larsen, 70.)- Bebou, Dabbur (Baumgartner, 56.)

TSG-Bank: Pentke - Akpoguma, Bicakcic, Lucas Ribeiro, Nordtveit, Baumgartner, Bruun Larsen, Elmkies, Zuber

Schiedsrichter: Guido Winkmann

Tore: 0:1 Kramaric (8.), 0:2 Kramaric (30.), 0:3 Kramaric (47.), 0:4 Kramaric (50., FE)

Gelbe Karten: Balerdi (41.) // -

BVB - Hoffenheim: Ticker zum Nachlesen:

17.30 Uhr: Man hat heute gemerkt, dass es für den BVB um nichts mehr ging. Die TSG hat sich mit einer sehr starken Leistung den sechsten Platz und damit die direkte Qualifikation zur Europa-League gesichert. 

17.27 Uhr: Hoffenheim gewinnt völlig verdient mit 4:0 in Dortmund. Die Borussen haben sich heute blamiert und eine Leistung gezeigt, die Herz und Kampf vermissen ließen.

17.22 Uhr: Abpfiff!

90. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

87. Minute: Havard Nordveidt hat sich bei einem Zweikampf mit Dan-Axel Zagadou verletzt. Die TSG hat aber bereits fünfmal gewechselt, daher muss Hoffenheim das Spiel wohl zu zehnt zu Ende bringen.

83. Minute: Doppelwechel bei der TSG: Havard Nordtveit und Ermin Bicakcic ersetzen Diadie Samassekou und Benjamin Hübner.

80. Minute: Hier sind die letzten zehn Minuten angebrochen.

78. Minute: Jaden Sancho flankt von rechts in den Rückraum, aber sein Ball ist einige Meter zu hoch für Achraf Hakimi.

70. Minute: Und auch der BVB wechselt nochmal: Ex-Hoffenheimer Nico Schulz ersetzt Lukas Piszczek.

70. Minute: Doppelwechsel bei der TSG: Andrej Kramaric und Robert Skov machen Platz für Jacob Brrun Larsen und Steven Zuber.

65. Minute: Beim BVB ersetzen Tobias Raschl und Dan-Axel Zagadou Leonardo Balerdi und Giovanni Reyna.

65. Minute: Achraf Hakimi legt für Axel Witsel abm der es aus der Distanz versucht. Oliver Baumann bleibt souverän und klärt.

63. Minute: Der BVB macht das jetzt unglaublich schlecht. Immer wieder kann die TSG kontern, immer wieder ist sie dabei sogar in Überzahl.

60. Minute: Das könnte hier noch ein sehr langer Nachmittag für den BVB werden. Robert Skov kommt zum Kopfball und setzt diesen nur knapp drüber.

57. Minute: Christoph Baumgartner bekommt den Ball auf rechts, spielt in die Mitte zu Robert Skov, der den Ball stark mitnimmt und Roman Bürki zu einer starken Parade zwingt.

56. Minute: Die TSG wechselt: Christoph Baumgartner kommt für Munas Dabbour.

49. Minute: Tor für Hoffenheim! 0:4! Kramaric! Die TSG bekommt einen schmeichelhaften Strafstoß für einen harten Körpereinsatz von Mats Hummels zugesprochen. Andrej Kramaric trifft an und macht seinen vierten Treffer.

47. Minute: Tor für Hoffenheim! 0:3! Kramaric! Ihlas Bebou wird auf links geschicktaussteigen, spielt in die Mitte zu Andrej Kramaric, der Lukas Piszczek aussteigen lässt und dann Bürki tunnelt.

16.35 Uhr: Wiederanpfiff!

16.33 Uhr: Beim BVB kommen Achraf Hakimi und Jaden Sando für Raphael Guerreiro und Thorgan Hazard.

16.17 Uhr: Die erste Halbzeit ist vorbei. Hoffenheim führt durch einen Doppelpack von Andrej Kramaric mit 2:0. Der BVB wirkt nicht sonderlich entschlossen.

41. Minute: Leonardo Balerdi schlägt nach seinem Foul den Ball weg und sieht dafür, dass er das Spiel langsamer macht, die Gelbe Karte.

36. Minute: Oliver Baumann klärt eine hohe Hereingabe vor Mats Hummels, der mit aufgerückt war.

32. Minute: Der BVB versucht es aus der Distanz, aber Oliver Baumann klärt sicher.

BVB - Hoffenheim im Live-Ticker: Dortmund verteidigt vogelwild

30. Minute: Tor für Hoffenheim! 0:2! Andrej Kramaric! Auflösungserscheinungen in der Dortmunder Defensive. Ilhas Bebou flankt von rechts in die Mitte, wo Robert Skov völlig blank steht. Der Däne schließt ab und Andrej Kramaric macht ein langes Bein und versenkt den Ball. Lukas Piszczek war nicht rechtzeitig rausgerückt, deswegen stand der Kroate nicht im Abseits.

29. Minute: Mateu Morey schlägt eine Flanke von rechts in die Mitte, aber Oliver Baumann ist knapp vor Erling Haaland am Ball.

27. Minute: Bisher findet der BVB kein Mittel um die Hoffenheimer Defensive zu überwinden.

24. Minute: In Dortmund gibt es die erste Trinkpause.

19. Minute: Hoffenheim kommt immer wieder zu super Konterchancen. Die Dortmunder Abwehr ist bisher sehr ungeordnet.

14. Minute: Ihlas Bebou treibt den Ball nach vorne, legt nach rechts raus, wo Pavel Kaderabek in die Mitte spielen will. Mats Hummels ist dazwischen und klärt.

BVB - Hoffenheim im Live-Ticker: Schlechte Vorzeichen für Dortmund

13. Minute: Schlechte Vorzeichen für den BVB. Hoffenheim hat in dieser Saison noch kein Spiel nach Führung verloren.

8. Minute: Tor für Hoffenheim! 0:1! Andrej Kramaric! Ihlas Bebou zieht drei Gegenspieler auf sich, spielt von rechts in den Rückraum, wo Andrej Kramaric steht und den Ball mustergültig in den rechten Winkel schlenzt.

4. Minute: Thorgan Hazard bringt eine Ecke in die Mitte, Haaland steht am ersten Pfosten und köpft auf dne zweiten. Oliver Baumann kann mit einer überragenden Parade klären.

2. Minute: Sebastian Rudy schickt Ihlas Bebou, aber Mats Hummels ist aufmerksam und vor dem Hoffenheimer am Ball.

1. Minute: Der BVB beginnt früh mit einem aggressiven Offensivpressing.

15.30 Uhr: Anpfiff! In Dortmund rollt der Ball.

15.27 Uhr: Die Spielen ein. Die Temperatur liegt bei etwa 30 Grad. 

BVB - Hoffenheim im Live-Ticker: Götze wird verabschiedet

15.23 Uhr: Im kleinen Kreise wurde Mario Götze heute vor dem Spiel offiziell verabschiedet. Rauball, Watzke, Zorc und Kehl verabschieden Götze mit einem Blumenstrauß und Bild mit der Aufschrift Danke Mario. Dickel bedankt sich über Stadion Lautsprecher beim jüngsten Bundesligaspieler, der die 100 Einsätze erreichte und wünschte im Namen der BVB-Familie alles Gute für die Zukunft. Es ist sein zweiter Abschied vom BVB, nachdem er bereits 2013 zum FC Bayern wechselte. Die heutige Verabschiedung verlief aber wesentlich harmonischer als vor sieben Jahren.

15.18 Uhr: Beim BVB startet Balerdi heute zum ersten mal. Der junge Argentinier ist schon seit Anfang 2019 beim BVB.

14.57 Uhr: Der BVB hat den zweiten Tabellenplatz sicher. Hoffenheim will sich noch von Rang 7 auf Platz 6 verbessern. Das würde die Qualifikation für die Gruppenspiele der Europa League ersparen.

BVB - Hoffenheim im Live-Ticker: Ohne Hakimi in der Aufstellung

14.39 Uhr: So spielt der BVB: Bürki - Piszczek, Hummels, Balerdi - Morey, Brandt, Witsel, Guerreiro - Reyna, Hazard - Haaland.

14.35 Uhr: BVB-Coach Favre nimmt nur eine Änderung vor: Balerdi ersetzt in der Dreierkette den gesperrten Can.

14.33 Uhr: Überraschung in der Aufstellung des BVB: Hakimi sitzt trotz abgesessener Gelb-Sperre nur auf der Bank. Wegen seines angeblich fixen Transfers zu Inter Mailand?

12.44 Uhr: Der DFB hat Guido Winkmann als Schiedsrichter für das Spiel des BVB gegen 1899 Hoffenheim Nominiert. Christian Bandurski und Arno Blos assistieren ihm an den Seitenlinien. Der 4. Offizielle ist Arne Aarnink, als Video-Assistent ist Daniel Siebert im Einsatz. Guido Kleve unterstützt ihn im "Kölner Keller".

9 Uhr: Hallo und herzlich willkommen! Der BVB, der in der Aufstellung den gesperrten Emre Can ersetzen muss, bestreitet sein letztes Saisonspiel im eigenen Stadion. Zu Gast ist die TSG 1899 Hoffenheim.

BVB - Hoffenheim im Live-Ticker: Das sagen die Trainer Favre und Rosen

BVB-Trainer Lucien Favre: "Ich habe bei Hoffenheim nur das letzte Spiel dort in Erinnerung, das wir 1:2 verloren haben. Wir konnten in der ersten Halbzeit 3:0 oder 4:0 führen. Dann haben wir Fehler gemacht und das Spiel aus der Hand gegeben."

TSG-Sportchef Alexander Rosen: "Wir haben schon zweimal am letzten Spieltag gegen den BVB gut ausgesehen. Dennoch dürfen wir nicht vergessen: Der BVB ist eine absolute Top-Mannschaft - und die Vergangenheit zählt nicht. Nach einer so langen Saison muss man körperlich und mental sehr stabil sein. Wir haben den sechsten Platz im Blick und wollen jetzt zugreifen."

BVB - Hoffenheim im Live-Ticker: Die Situation

Der BVB ist Vize-Meister, für Hoffenheim geht es im Fern-Duell mit den punktgleichen Wolfsburgern noch um Platz sechs.

Der Sechste qualifiziert sich direkt für die Europa League, der Siebte muss in die Qualifikation. Die TSG 1899 Hoffenheim (Siebter, 49 Punkte, -4 Tore) zieht direkt in die Europa League ein …

  • bei einem Sieg beim BVB, wenn Wolfsburg nicht gegen den FC Bayern gewinnt oder die TSG bei einem Wolfsburg-Sieg das um zehn Tore schlechtere Torverhältnis aufholt;
  • bei einem Remis beim BVB, wenn Wolfsburg gegen Bayern verliert;
  • bei einer Niederlage beim BVB, wenn Wolfsburg gegen Bayern verliert und Hoffenheim das um zehn Tore schlechtere Torverhältnis aufholt.

BVB - Hoffenheim im Live-Ticker: Zum Personal

Beim BVB fallen neben den Dauerverletzten Reus, Dahoud, Akanji und Delaney auch der gesperrte Can aus. Götze ist ebenfalls keine Option. Goffenheim muss weiter ohne Belfodil und Adamyan auskommen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare