16. Bundesliga-Spieltag

Warum nicht nur Campino und Die Toten Hosen an das Wunder bei Fortuna – BVB glauben

+
Campino, Frontsänger der Band Die Toten Hosen, ist glühender Fortuna-Anhänger, hat dem Verein sogar ein paar Zeilen gewidmet.

Borussia Dortmund steht unangefochten auf dem ersten Platz der Tabelle, nimmt Kurs aus die Meisterschaft. Jetzt wartet aber zunächst die Fortuna aus Düsseldorf.

Dortmund/Düsseldorf – Fortuna Düsseldorf hat in der Saison wahrlich noch keine dauerhaften Glanzleistungen vollbracht, mit dem 3:3 gegen Rekordmeister Bayern München aber immerhin ein kleines Wunder geschafft. Dienstagabend (20.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) ist Spitzenreiter Borussia Dortmund zu Gast – die Schwarzgelben sind gewarnt.

Denn Düsseldorf hat nicht etwa nur die gealterte Punkband „Die Toten Hosen“ auf ihrer Seite, die in einem ihrer Songs „Wie sicher ist die Deutsche Meisterschaft, wenn Fortuna erst den Aufstieg packt?“ fragt und sich selbst mit einem „Ich glaube immer noch an Wunder“ antworten. Die Fortuna hat auch einen gewissen Dodi Lukebakio in ihrem Reihen. Der flinke Stürmer muss nicht erst auf Wunder warten, um einzunetzen. „Sie sind vor allem im Konterspiel sehr gefährlich. Mit Lukebakio etwa, der auch gegen München traf. Da müssen wir eine gute Absicherung in unserem Spiel haben“, warnte Sportdirektor Michael Zorc. BVB-Chefcoach Lucien Favre legte direkt nach. „Wir müssen uns sehr gut vorbereiten“, sagte er.

Hier gibt es Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund im Live-Ticker

Die Borussia stapelt mal wieder tief gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner. Das Team von Friedhelm Funkel, der sich im heutigen Duell mit seinem ältesten Trainerkollegen in der Bundesliga misst, hat erst mit dem 2:0 über den SC Freiburg am vergangenen Spieltag die Rote Laterne abgegeben und ist auf den 16. Tabellenplatz geklettert. Gegen den BVB geben sich die Hausherren vor der Partie munter. „Wir wollen Spaß haben und Dortmund alles, aber auch wirklich alles abverlangen“, sagte Funkel: „Wir wollen mit kühlem Kopf und großer Begeisterung ins Spiel gehen. Dortmund ist haushoher Favorit. Aber unser Ziel ist es, zu punkten.“

Über den Aufsteiger stolpern?

Der BVB sei „die zurzeit beständigste und beste deutsche Mannschaft“. Dennoch glaubt Funkel nicht, „dass die Meisterschaft schon entschieden ist. Wenn die Bayern gegen Leipzig und Frankfurt gewinnen, wird es, glaube ich, noch mal ganz eng. Aber neun Punkte sind schon ein großer Vorsprung.“ Dass sein Team mit dem 3:3 bei Titelverteidiger München bereits für eine Überraschung sorgte, werde er „in der Sitzung vor dem Spiel sicher thematisieren“. Aber vielleicht sie eben doch nicht so sicher, „die Deutsche Meisterschaft, wenn Fortuna erst den Aufstieg packt“. Denn stolpern die Borussen über den Aufsteiger, wird es schon vor der Winterpause wieder spannender. In Dortmund hält man daher weiter daran fest, von Spiel zu Spiel zu denken.

Bruun Larsen fraglich

Favre hält sich nicht lange mit Rechenbeispielen auf, hält sich an die Fakten. „Sie haben 4:1 gegen Hertha gewonnen, da haben wir nur 2:2 gespielt. Dann haben sie ein 3:3 in München gespielt und jetzt 2:0 in Freiburg. Es ist kein leichter Gegner“, so der BVB-Trainer, der noch nicht sicher ist, ob Jacob Bruun Larsen wieder einsatzbereit sein wird. „Wir werden sehen“, lautete die Standardantwort.

So könnte der BVB gegen Fortuna spielen

Etwas mehr konnte der Fußballlehrer dafür über Dan-Axel Zagadou sagen, der fällt mit seiner Fußprellung ganz sicher aus. „Er hat seit mehreren Tagen nicht trainiert und ist daher keine Option für das Spiel. Eventuell wird er für sich selbst mit dem Laufen beginnen“, so Favre. Hinzu kommt ein weiterer möglicher Ausfall taktischer Natur: Mittelfeldakteur Thomas Delaney droht eine Gelbsperre, er würde im Falle einer Verwarnung im Topspiel gegen Gladbach fehlen. Lieber nichts riskieren? Egal ob mit oder ohne ihn: Campino glaubt weiter an das Wunder.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare