9. Bundesliga-Spieltag

BVB-Aufstellung gegen Köln: Passlack rückt in die Startelf - volle Offensive in Dortmund

Borussia Dortmunds Aufstellung gegen den 1. FC Köln verspricht wieder ein wenig Rotation. Lucien Favre erteilt eine Einsatzgarantie und bangt zugleich.

Update, 14.39 Uhr: Raphael Guerreiro steht wegen einer Oberschenkelzerrung nicht zur Verfügung. Auch Nico Schulz muss passen, nachdem er unter der Woche nur unregelmäßig am BVB-Training teilnahm.

Die Bank des BVB heute: Hitz - Morey, Delaney, Dahoud, Hazard, Moukoko, Bellingham, Piszczek, Reyna

Update, 14.32 Uhr: Felix Passlack rückt für den angeschlagenen Raphael Guerreiro in die Aufstellung des BVB. Lucien Favre geht kein Risiko ein. Borussia Dortmund startet gegen Köln sehr offensiv. Julian Brandt wird aus dem Zentrum heraus für wetere Akzente sorgen.

Die offizielle Aufstellung des BVB ist da: Bürki - Can, Hummels, Akanji - Meunier, Brandt, Witsel, Passlack - Sancho, Haaland, Reus

BVB-Aufstellung heute gegen 1. FC Köln: Felix Passlack rückt in die Startelf

Dortmund - Lucien Favre ist aktuell rundum zufrieden in Dortmund. Die Liste der verletzten oder angeschlagenen Spieler von Borussia Dortmund ist verdächtig kurz trotz der Dreifachbelastung aus Liga, Champions League und DFB-Pokal. „Es ist wichtig, dass wir so wenig Verletzungen haben. Rotation ist sehr wichtig“, so der Chefcoach mit Blick auf das Duell gegen den 1. FC Köln.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerLucien Favre
StadionSignal-Iduna-park (Dortmund)
Kapazität81.365 Plätze

Lediglich für Dan-Axel Zagadou kommt der 9. Bundesliga-Spieltag zu früh. Favre erwartet den großgewachsenen Franzosen in der kommenden Woche im erweiterten Aufgebot des BVB. Bei Raphael Guerreiro ist Geduld das Stichwort in Dortmund. „Guerreiro hat etwas gespürt hinten und wir sehen heute, ob es möglich ist, dass er dabei ist“, erklärte Cheftrainer Lucien Favre.

BVB-Aufstellung gegen den 1. FC Köln: Raphael Guerreiro fraglich, rücken Passlack und Morey nach?

Unwahrscheinlich, dass der BVB-Trainer bei Guerreiro gegen den 1. FC Köln (15.30 Uhr/live im TV und Stream) ins Risiko geht, zumal am Mittwoch gleich das Heimspiel in der Champions League gegen Lazio Rom ansteht. Felix Passlack ist die wahrscheinlichste Alternative auf der linken Seite bei Borussia Dortmund. Mateu Morey sammelte gegen den FC Brügge Einsatzminuten und gönnte Thomas Meunier eine kleine Verschnaufpause auf der rechten Seite.

Im Abwehrzentrum könnte Favre bei seiner Aufstellung des BVB auf eine Dreierkette mit Emre Can, Mats Hummels und Manuel Akanji zurückgreifen. „Ich habe das Gefühl, dass wir jetzt eine bessere Balance im Team haben als in der vorigen Saison. Zwischen Offensive und Defensive, zwischen Künstlern, Kreativen und Spielern, die ihre Hausaufgaben machen“, ordnet Sportdirektor Michael Zorc die jüngsten Erfolge der BVB-Startelf ein.

BVB-Aufstellung gegen den 1. FC Köln: Mo Dahoud rückt ins Zentrum neben Axel Witsel

Auch ein Grund: Die Variabilität der Systeme von Borussia Dortmund. Lucien Favre kann sein Team nicht nur vor dem Anpfiff, sondern auch während des Spiels an den Gegner anpassen und zwischen Dreier- und Viererkette variieren. Vor eben jener könnte sich gegen den 1. FC Köln Mo Dahoud in der Startelf des BVB wiederfinden. An seiner Seite: Axel Witsel.

Roman Bürki steht am Samstag gegen den 1. FC Köln im BVB-Tor.

Von der wöchentlichen Rotation in der Aufstellung des BVB ausgenommen ist Stürmerstar Erling Haaland. Aufgrund seiner zehn Saisontreffer in der Bundesliga stieg sein Marktwerkt jüngst auf 100 Millionen Euro an. Auch Supertalent Youssoufa Moukoko darf sich über einen knackigen Start-Marktwert unmittelbar nach seinem Debüt für den BVB freuen.

BVB-Aufstellung gegen den 1. FC Köln: Einsatzgarantie für Erling Haaland

„Wir hatten jetzt zwei Spiele und vier Tage Pause. Er wird in der Lage sein zu spielen“, erteilte Lucien Favre Erling Haaland eine Einsatzgarantie. Ohnehin will Michael Zorc das positive Momentum im BVB-Kader mit ins Wochenende nehmen. „Er strahlt eine positive Dynamik aus. Das tut uns allen gut. Und ich halte nichts davon, eine positive Entwicklung zu bremsen“, so Zorc.

Fingerspitzengefühl muss Favre bei Jadon Sancho beweisen, der sich am Dienstag per sehenswerten Freistoß möglicherweise aus seiner Krise schoss. Lauf fortsetzen oder Pause gönnen? Auf der linken Angriffsseite stünde Giovanni Reyna bereit für die Startaufstellung des BVB.

Die voraussichtliche Aufstellung des BVB gegen den 1. FC Köln: Bürki - Can, Hummels, Akanji - Meunier, Dahoud, Witsel, Passlack - Sancho, Haaland, Reyna

Rubriklistenbild: © David Inderlied/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare