Um zwei weitere Jahre

BVB verlängert vorzeitig mit Sancho

Der BVB hat den Vertrag von Jadon Sancho vorzeitig bis 2022 verlängert.
+
Der BVB hat den Vertrag von Jadon Sancho vorzeitig bis 2022 verlängert.

Borussia Dortmund hat den Vertrag von Jadon Sancho vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert.

Dortmund - Der Shootingstar bleibt! Borussia Dortmund hat den Vertrag von Jadon Sancho vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Das neue Arbeitspapier des BVB-Shootingstars der laufenden Saison gilt nun bis Sommer 2022.

"Jadon Sancho ist ganz sicher einer der spannendsten Spieler in Europa. Mit der Vertragsverlängerung tragen wir seiner sehr, sehr positiven Entwicklung Rechnung", sagt Sportdirektor Michael Zorc über den 18-Jährigen.

Der Offensivspieler selbst wird zitiert: "Ich bin sehr froh, dass ich mich vor gut einem Jahr für den Wechsel nach Dortmund entschieden habe, denn es hat sich alles bewahrheitet: Diese Stadt lebt Fußball wie kaum eine andere, und beim BVB erhalten junge Spieler Einsatzzeiten."

Und weiter: "Hier kann ich mich hervorragend entwickeln. Ich bin rundum glücklich und zufrieden und stolz, Teil dieser Mannschaft zu sein. Hier entsteht etwas Großartiges."

"Wonderkid" auf England"

Dazu trägt Sancho, dem sie schon in England den Beinamen "Wonderkid" gegeben haben, derzeit bei wie kaum ein anderer bei der Borussia. In seinen gerade einmal 124 Bundesliga-Minuten in dieser Saison - er kam in allen der sechs Partien als Joker herein - war er an sieben Treffern (ein Tor, sechs Vorlagen) und damit alle 18 Minuten an einem Tor beteiligt.

Eine Statistik, die sogar die großen Stars alt aussehen lässt. Zwar haben auch Lionel Messi (FC Barcelona) und Cristiano Ronaldo (Juventus Turin) je vier Tore an den ersten sieben Spieltagen der neuen Saison vorbereitet. Aber: Messi brauchte 575 Einsatzminuten für seine Assists, Ronaldo 630. Sancho ist also besser als die beiden größten Weltstars des Fußballs.

Der Engländer wechselte im Sommer 2017 von Manchester City zu, BVB. Seitdem kam er in bislang 18 Bundesliga- und je einem Champions-League- und DFB-Pokalspiel für die Schwarz-Gelben zum Einsatz.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare