Borussia Dortmund

Dortmund kassiert Millionen: BVB bekommt eigene Amazon-Doku – Sendetermin steht

+
Er wird sich die Doku wohl auch anschauen: BVB-Boss Hans-Joachim Watzke.

Manchester City hat es vorgemacht, jetzt zieht Borussia Dortmund als erster Bundesliga-Klub nach: Der BVB bekommt eine eigene Amazon-Doku, der Sendetermin steht fest.

Update, 21. Mai, 9.36 Uhr: Mittlerweile hat auch Borussia Dortmund die Zusammenarbeit mit dem kostenpflichtigen Streamingdienst Amazon Prime bestätigt – und den Sendetermin bekanntgegeben. Demnach soll die vierteilige Dokumentation am 09. August starten.

BVB-Doku bei Amazon: Reus ist gespannt auf "das finale Ergebnis"

"Ich spreche auch im Namen meiner Mitspieler, wenn ich sage, dass es eine spannende Erfahrung war, Teil einer solchen Langzeitbetrachtung zu sein. Das Team um Aljoscha Pause hat sich sehr schnell als ein Teil unserer Mannschaft angefühlt, das mit uns zusammen Siege gefeiert und Niederlagen verdaut hat. Auch wenn wir uns unseren gemeinsamen Traum vom Gewinn der Deutschen Meisterschaft am Ende knapp nicht haben erfüllen können, bin ich dennoch schon sehr gespannt auf das finale Ergebnis der Dokuserie", wird BVB-Kapitän Marco Reus in einer Pressemitteilung zitiert.

Schon gelesen? Transfer bestätigt! Der BVB verpflichtet Nico Schulz – langfristiger Vertrag

Bericht: BVB bekommt eigene Amazon-Doku

Dortmund – Aljoscha Pause hat unter anderem für DAZN die Doku über Mario Götze gedreht, kümmerte sich jetzt im Auftrag von Amazon um die nächste Serie – die komplett von Borussia Dortmund handelt. Die Bild berichtete zuerst.

Schon gelesen? BVB-Star erlaubt sich Scherz: Mario Götze "spoilert" Ende von Game of Thrones

Demnach soll der Vizemeister rund fünf Millionen vom Streamingdienst kassieren, der die Serie "zeitnah in vier bis sechs Teilen ausstrahlen will", wie die Bild berichtet.

BVB-Doku soll tiefe Einblicke gewähren

Die Doku soll unter anderem tiefe Einblicke in die Welt von Borussia Dortmund gewähren, so begleitete Filmemacher Pause den BVB unter anderem im Winter-Trainingslager in Marbella hautnah. BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer gegenüber Bild: "Wir möchten Blicke durchs Schlüsselloch ein Stück weit zulassen und Einblicke ermöglichen, die Fans sonst nicht bekommen."

Schon gelesen? Spieler kommen und gehen, der BVB bleibt bestehen: Das ist der Stand in Dortmund

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Transfer-Ticker:

Wann kommen Brandt und Hazard zum BVB – Barca-Talent im Visier?

Lesen Sie auch: BVB trauert um Manni Burgsmüller

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare