Leihe

Toljan wechselt vom BVB nach Schottland

+
Jeremy Toljan (rechts)

Jeremy Toljan verlässt den BVB. Er wechselt als Leihspieler bis zum Saisonende zu Celtic Glasgow.

Dortmund – Kurz vor Schluss der Wintertransferperiode ist noch etwas bei Borussia Dortmund passiert: Jeremy Toljan verlässt auf Leihbasis den Verein bis zum Ende der Saison und wechselt nach Schottland zu Celtic Glasgow.

Der gebürtige Stuttgarter war Ende August 2017 von der TSG Hoffenheim zum BVB gekommen und absolvierte in den vergangenen knapp anderthalb Jahren 23 Spiele (ein Tor, zwei Vorlagen) im schwarzgelben Trikot. Toljan sucht nun bei Schottlands Meister und Pokalsieger eine neue sportliche Herausforderung, heißt es in einer Pressemitteilung.

Alle News und Gerüchte: der Transfer-Ticker zum BVB

„Wir wünschen Jeremy möglichst viel Spielpraxis und werden seine Leistungen genau beobachten“, sagt Sportdirektor Michael Zorc über den U21-Europameister von 2017.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare