Verletzter Verteidiger

Keine OP! BVB gibt bei Akanji leichte Entwarnung

+
Manuel Akanji.

Doch kein Saison-Aus! Borussia Dortmund gibt bei der Verletzung von Verteidiger Manuel Ajanji leichte Entwarnung.

Dortmund - Manuel Akanji wird Borussia Dortmund weiterhin fehlen, allerdings gaben die Schwarz-Gelben leichte Entwarnung. Nach weiteren Untersuchungen steht nun fest, dass der 23-Jährige konservativ an der Hüfte behandelt werden könne. Es stehe demnach keine Operation an.

Nach Klub-Angaben legt der Schweizer Innenverteidiger zunächst eine Trainingspause ein, ehe er mit dem Aufbau beginnt. Der BVB rechne noch mit einer Rückkehr im Frühjahr, heißt es.

Akanji hatte immer wieder mit Hüftproblemen zu kämpfen, die erstmals im Oktober aufgetreten waren. In der Winterpause litt er an den Folgen einer Adduktorenverletzung, die er sich am 18. Dezember bei der bisher einzigen Saisonniederlage des BVB in der Bundesliga bei Fortuna Düsseldorf (1:2) zugezogen hatte. Deshalb verpasste Akanji auch das gesamte Trainingslager des BVB in Marbella, um sich für weitere Untersuchungen zu mehreren Spezialisten begeben zu können. 

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare