Aufstellung in München

Mit Piszczek und Diallo: So startet der BVB in München

+
Der Einsatz des BVB-Verteidigers Abdou Diallo im Liga-Gipfel beim FC Bayern steht auf der Kippe.

Mit welcher Aufstellung startet der BVB gegen Bayern München am Samstag? Wir werfen einen Blick auf die voraussichtliche Startelf von Borussia Dortmund.

Update, 22.05 Uhr: Die Aufstellung sorgte stellenweise für Fragezeichen, kostete zum Teil auch die Tabellenführung. Nach Spielende waren die Reaktionen auch eigentlich eindeutig – Lucien Favre gab sich selbst sogar die Schuld an der Niederlage.

Update, 17.34 Uhr: Auf der Eratzbank sitzen Ersatzkeeper Marwin Hitz, Götze, Maximilian Philipp, der wohl von seiner Knieverletzung genesen ist, Marius Wolf, Marcel Schmelzer, Julian Weigl und Ömer Toprak.

Update, 17.32 Uhr: Lucien Favre verzichtet auf Mario Götze in der Startelf, bringt dafür Mahmoud Dahoud als Zehner. Marco Reus wird wohl die Spitze machen.

Kommentar: Reus gehört nicht auf die Neun

Update, 17.26 Uhr:  Die Aufstellung des BVB in München ist da! 

Aufstellung BVB: So startet Borussia Dortmund in München

So startet Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Akanji, Zagadou, Diallo - Witsel, Delaney - Sancho, Dahoud, Bruun Larsen - Reus

Update, 6. April, 9.10 Uhr: Der Ausfall von Guerreiro wirkt schwer. Welchen Vorteil kann der FC Bayern daraus ziehen?

Update, 18.06 Uhr: Wie Sky berichtet, soll Guerreiro aufgrund "muskulärer Probleme" nicht mit nach München gereist sein.

Der Verein selbst wollte sich auf Nachfrage dieser Redaktion nicht äußern. "Wir sagen am Tag vor einem Spiel grundsätzlich nie etwas zum Kader", hieß es lediglich.

Update, 17.23 Uhr: Kleiner Trost: Für Lukasz Piszczek und Abdou Diallo kommt ein Einsatz eventuell in Frage. Die beiden Verteidiger fliegen mit nach München.

Update, 17.19 Uhr: Das ist bitter! Wie die bild berichtet, muss der BVB auf Raphael Guerreiro verzichten in München. Ebenso sei auch Paco Alcácer nicht mit der Mannschaft geflogen zum Topspiel.

Update, 5. April, 11.08 Uhr: Alle Infos rund ums Spiel gibt es übrigens in unserem kostenlosen Live-Ticker. Hier entlang.

Update, 13.55 Uhr: Dass Achraf Hakimi definitiv nicht dabei sein wird, bestätigte nun auch Chefcoach Lucien Favre. "Er wird fehlen", sagte er vor dem Spiel gegen den FC Bayern am Samstag in München.

GastkolumneKüpper: Dortmunds Mentalitätsmannschaft besteht wieder jeden Charaktertest

Der Linksverteidiger war erst vor kurzem operiert worden. Es wird mit einem Ausfall von zwei bis drei Monaten gerechnet.

Aufstellung BVB: Erste Infos von der Pressekonferenz

Update, 13.44 Uhr: Im Rahmen der Pressekonferenz vor der Partie Bayern gegen Dortmund hat sich BVB-Coach Lucien Favre zum Personal geäußert – wenn auch wieder geheimnisvoll.

So brauchte es wieder einige Nachfragen der anwesenden Journalisten, um den Schweizer doch noch eine paar Informationen zu entlocken. "Es ist schwer zu sagen. Wir werden es morgen nach dem Training sehen", sagte er zunächst.

Wenig später ergänzte Favre allerdings noch zu Paco Alcácer und Abdou Diallo: "Es gibt eine Chance, dass er dabei sein wird. Diallo vielleicht auch. Er ist gelaufen, nur gelaufen, hat nicht trainiert."

Update, 11.09 Uhr: Im Vorfeld der Partie hat sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc zur Meisterschaft geäußert. Für ihn ist "Bayern klarer Favorit auf den Titel". Die Dortmunder Baustelle in der Abwehr untermauert seine Aussage wohl.

Update, 4. April, 10.13 Uhr: Der BVB muss womöglich auf Stürmer Paco Alcácer verzichten im Spitzenspiel am Samstag gegen den FC Bayern München.

Grund sei laut Bild eine Armverletzung, die sich der Spanier beim 2:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg zugezogen haben soll. Am Dienstag und Mittwoch habe Alcácer daher auch nicht mit der Mannschaft trainiert.

Aufstellung BVB: So könnten Sie spielen

Eine kleine Entwarnung gibt es: Der 25-Jährige konnte vielleicht mit einer Armbinde spielen – sollte für einen Jokereinsatz reichen.

Das erwarten prominente Ex-Fußballer vom Bundesliga-Kracher Bayern gegen BVB

Update, 18.40 Uhr: Bei den Bayern sieht es personell nicht so rosig aus. Die Zwangspause von Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer hat sich drei Tage vor dem Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund erwartungsgemäß verlängert.

Der 33 Jahre alte Kapitän zählte am Mittwoch beim Viertelfinal-Heimspiel des FC Bayern München im DFB-Pokal gegen den Zweitligisten 1. FC Heidenheim nicht zum Kader. Neuer hatte wegen Wadenproblemen bereits am vergangenen Wochenende beim 1:1 im Ligaspiel beim SC Freiburg nicht im Tor gestanden.

Auch Verteidiger David Alaba verpasste gegen Heidenheim ein weiteres Spiel wegen muskulärer Probleme. Neuer und Alaba würden "ihr Aufbautraining fortsetzen", teilte der deutsche Rekordmeister mit. Trainer Niko Kovac plant aber mit einem Einsatz von Neuer und Alaba am Samstagabend gegen Spitzenreiter Dortmund. Der kränkelnde Torjäger Robert Lewandowski kam gegen Heidenheim ebenfalls nicht in der Startelf zum Einsatz. Der Pole zählte aber zu den Ersatzspielern auf der Bank. dpa

Bericht: Die Voraussichtliche Aufstellung des BVB

Dortmund/München – Spitzenspiel in der Bundesliga: BVB gegen FC Bayern München. Eine Begegnung, die wegweisend sein wird für das Rennen um die Deutsche Meisterschaft der Bundesligasaison 2018/19. Eine Begegnung, die ein großartiges Fußballspiel verspricht. Doch mit welcher Startelf geht Lucien Favre, Trainer von Borussia Dortmund, diese Begegnung an?

Klar ist: Auf seine Stars wird er nicht verzichten können. Am Samstag (18.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) geht es in München in der Allianz-Arena um alles. BVB-Kapitän Marco Reus, frischgebackener Vater, wird die Schwarzgelben anführen, spielte schon eine maßgebliche Rolle beim 3:2-Sieg im Hinspiel. Im defensiven Mittelfeld wird Axel Witsel aufpassen. Neben ihm vermutlich Thomas Delaney auf der Doppelsechs. Der Rest bleibt wohl auch wie gehabt.

Aufstellung BVB: Baustelle auf der linken Seite

Eine Baustelle bildet aber die linke Abwehrseite. Marcel Schmelzer spielt sportlich unter Favre kaum eine Rolle, Achraf Hakimi ist verletzt, Aushilfslinksverteidiger Abdou Diallo ebenfalls.

BVB im TVFC Bayern München gegen Borussia Dortmund live im TV, Live-Stream und Live-Ticker

Eine Möglichkeit wäre Raphael Guerreiro hinten, Jacob Bruun Larsen könnte dann den linken Flügel beackern. Alternativ könnte der Schweizer natürlich auch Schmelzer sein Vertrauen schenken – so bliebe Bruun Larsen als frischer Joker zunächst auf der Bank und Guerreiro würde wohl den Vorzug auf dem linken Flügel bekommen.

Alcácer als Joker für heiße Schlussphase?

Stichwort Joker: Die Rolle kommt wohl auch wieder Paco Alcácer zu. Der Spanier durfte gegen beim 2:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg von Beginn an ran, erzielte auch beide Treffer. Gut möglich, dass er gegen die Bayern nun geschont wird – für eine heiße Schlussphase im Liga-Kracher.

Aufstellung BVB: So könnte Dortmund starten

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund: Bürki – Wolf, Akanji, Zagadou, Schmelzer – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, Bruun Larsen – Götze

Lesen Sie auch: Schürrle kehrt nach Dortmund zurück – früher als gedacht

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare