POL-SO: Staatsanwaltschaft Göttingen und der Kreispolizeibehörde Soest - Tankstellenräuber aus Erwitte in Northeim festgenommen (Folgemeldung)

Kreispolizeibehörde Soest / POL-SO: Staatsanwaltschaft Göttingen und der ...

Erwitte - Göttingen (ots) - Staatsanwaltschaft Göttingen und der Kreispolizeibehörde Soest - Tankstellenräuber aus Erwitte in Northeim festgenommen (Folgemeldung) Nach dem Überfall auf eine AVIA-Tankstelle am Sonntag, den 29. August 2019 gegen 21:32 Uhr an der Soester Straße, konnte nun ein 58-jähriger Mann aus Fuldatal am letzten Samstag in Northeim festgenommen werden. Der bewaffnete Täter zog damals eine Pistole, bedrohte damit die 39-jährige Angestellte hinter der Kasse und erbeute Bargeld. Neben dem Überfall in Erwitte werden dem 58-Jährigen noch für zwei weitere Tankstellenüberfälle in Salzkotten und in Northeim zur Last gelegt. Nach seiner Festnahme ließ sich der Mann aus Fuldatal in einer ersten Vernehmung geständig ein. Das Amtsgericht Northeim erließ einen Haftbefehl, setzte diesen aber später wieder außer Vollzug. Die Staatsanwaltschaft Göttingen hatte gegen die Außervollzugsetzung des Haftbefehls beim zuständigen Amtsgericht Beschwerde eingelegt. Dieses hob den Außervollzugsetzungsbeschluss am 15. Oktober auf, worauf der 58-jährige Beschuldigte noch am gleichen Tag durch die Polizei erneut festgenommen werden konnte. Er befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. (reh) OTS: Kreispolizeibehörde Soest newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65855 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65855.rss2 Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.