POL-SO: Soest - Verkehrsunfall mit Radfahrer und Lkw (Folgemeldung)

Kreispolizeibehörde Soest / POL-SO: Soest - Verkehrsunfall mit Radfahrer ...

Soest (ots) - Am Dienstag, um 10:57 Uhr, kam es an der Kreuzung am Thomätor zu einem Unfall. Ein 54-jähriger Mann aus Polen war mit seinem Sattelzug auf dem Ostenhellweg in Richtung Innenstadt unterwegs. An der Kreuzung Thomätor bog er nach rechts in den Nelmannwall ab. Dabei bemerkte er einen Radfahrer nicht, der ebenfalls auf dem Ostenhellweg in Richtung Innenstadt unterwegs war. Der 62-jährige Radler aus Soest wollte offensichtlich die Kreuzung geradeaus in die Thomästraße passieren. Es kam zur Kollision mit dem Sattelzug. Dabei stürzte der Radfahrer und wurde überrollt. Der Rettungsdienst musste noch am Unfallort mit der Reanimation des Mannes beginnen. Ein zuerst angeforderter Rettungshubschrauber konnte unverrichteter Dinge wieder abfliegen, da das Unfallopfer nicht "flugfähig" war. Der Soester wurde zur weiteren Behandlung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Hier verstarb der Mann wenig später. Bei dem polnischen Lkw-Fahrer entstand der Eindruck, dass er alkoholisiert sein könnte. Ein erster Alkoholvortest war positiv. Ihm wurde dementsprechend eine Blutprobe entnommen. Der Sattelzug wurde auf Anweisung der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Ein Sachverständiger wurde zum Unfallort bestellt. Die Kreuzung blieb während der Unfallaufnahme teilweise gesperrt. (lü) Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65855/4676686 OTS: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.