1. Soester Anzeiger
  2. Polizeimeldungen

POL-SO: Soest - Pechtag

Erstellt:

Kommentare

Kreispolizeibehörde Soest / POL-SO: Soest - Pechtag

Soest (ots) - Am Dienstag, um 23:10 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung ein Kia Picanto an der Friedrichstraße auf. Das Fahrzeug war mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Die Beamten folgten dem Fahrzeug und konnten es kurz darauf am Schwarzer Weg stoppen. Der 30-jährige Autofahrer aus Soest fiel sofort durch sein unverhältnismäßig fröhliches Verhalten und durch seine stark geröteten Augen auf. Er gab an mit einem Bekannten um die Wette auf verschiedenen Strecken als erster ein Ziel erreichen zu wollen. Auf die Frage nach seinem Führerschein gab er an, dass er diesen vor ein paar Wochen bei der Polizei abgeben musste, Er habe ihn noch nicht zurückbekommen. Die Fahrerlaubnis war ihm Mitte März nach einem Unfall unter Alkoholeinfluss vorläufig entzogen worden. Ein Alkoholvortest war negativ einen Drogenvortest konnte der Mann nicht durchführen. Daraufhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen und das Führen von Fahrzeugen nochmals untersagt. Um 02:15 Uhr, fiel einer anderen Streifenbesatzung der Fahrer eines E-Scooters ohne Versicherungskennzeichen auf. Die Beamten stoppten den Mann an der Niederbergheimer Straße. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 30-Jährige ein paar Stunden zuvor bereits bei einem illegalen Autorennen ertappt wurde. Auch dieses Mal erweckte der Soester den Anschein unter Drogeneinfluss zu stehen. Ein angebotener Drogenvortest klappte dieses Mal und fiel positiv auf Morphin und Kokain aus. Während der Kontrolle zog der Mann zwei gefaltete Briefchen aus der Tasche und warf diese fort. Die Beamten sammelten sie wieder auf und fanden Amphetamine und Kokain darin vor. Der mitgeführte Roller ohne Versicherungsschutz war außerdem als gestohlen gemeldet. Das Gefährt wurde sichergestellt und von dem Fahrer wurde erneut eine Blutprobe entnommen. Der Kommentar des Mannes war kurz aber zutreffend. "Das ist für mich wohl ein Pechtag!" (lü) Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65855/5218848 OTS: Kreispolizeibehörde Soest

Auch interessant

Kommentare