POL-SO: Soest - Diebstahl und Drogen

Kreispolizeibehörde Soest / POL-SO: Soest - Diebstahl und Drogen

Soest (ots) - Am Mittwoch, gegen 19:45 Uhr, wurde die Polizei zum Busbahnhof gerufen. Hier waren Mitarbeiter des Ordnungsamtes mit der Schlichtung eines Streits zwischen mehreren Personen beschäftigt. Ein 26-jähriger Mann aus Lippstadt und eine 36-jährige Werlerin warteten gemeinsam auf einen Bus. Sie beobachteten zwei Männer, die aus dem City-Center kamen. Einer der beiden verstaute ein paar Badeschlappen mit Kaufetikett in seinem Rucksack. Der Zweite tauschte seine Schuhe gegen ein paar neue Sneaker, von denen er das Kaufetikett entsorgte. Die beiden 23 und 27 Jahre alten Männer, die zurzeit am Möhnesee leben, sprachen die Wartenden an. Einer lenkte sie ab, während der zweite den Rucksack des Lippstädters an sich brachte. Dies wurde bemerkt und man geriet in Streit. Die eintreffende Polizei nahm den Sachverhalt zunächst auf. Der 27-Jährige behauptete, die Schuhe gerade vor dem Bahnhof von einem Kumpel gekauft zu haben. Der andere machte keine Angaben. Den entwendeten Rucksack hatte der 23-Jährige auf seinem Rücken. Er versuchte diesen mit seinem eigenen Rucksack, den er darüber trug, zu tarnen. Die Beamten stellten die gestohlenen Schuhe sicher und übergaben den Rucksack seinem Eigentümer. Bei der Durchsuchung der beiden Beschuldigten fanden die Beamten außerdem ein Tütchen Cannabis in einer Hosentasche des 27-Jährigen. Die beiden Männer bekamen anschließend von der Polizei einen Platzverweis. Der 27-Jährige wollte diesem jedoch absolut nicht nachkommen. Er wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Auf dem Weg zur Wache bedrohte er die Polizisten mehrfach mit dem Leben. Bevor der Mann in die Zelle gebracht wurde, durchsuchten die Beamten ihn nochmals gründlicher. Dabei tauchten weitere neun Tütchen mit Cannabis auf. Dies deutet daraufhin, dass der 27-Jährige mit Drogen handelt. Am Donnerstagmorgen wurde er aus dem Gewahrsam entlassen. Dabei wurde er erneut renitent und forderte die Rückgabe der Drogen. (lü) Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65855/5045888 OTS: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.