POL-SO: Soest - Auf den Wagen gerollt

Kreispolizeibehörde Soest / POL-SO: Soest - Auf den Wagen gerollt

Soest (ots) - Am Montag, gegen 9 Uhr, befuhr eine 65-jährige Autofahrerin mit ihrem blauen VW Eos die Straße Walburger Tor in Richtung Brüder-Walburger-Wallstraße. Auf Höhe der Einmündung zur Brüder-Walburger-Wallstraße hielt vor ihr die Fahrerin eines schwarzen SUV, vermutlich ein Volvo an, um eine kreuzende Fußgängerin über die Straße zu lassen. Als der SUV-Fahrerin beim Anfahren der Wagen ausging, rollte sie leicht nach hinten und stieß mit der VW-Fahrerin zusammen. Da die VW-Fahrerin dachte, dass kein Schaden am Auto entstanden sei, setzte sie ihre Fahrt fort, musste jedoch später trotzdem einen Schaden am Wagen feststellen. Die Fahrerin des schwarzen SUV hatte blonde, schulterlange Haare. Die Polizei bittet nun die Volvo-Fahrerin oder Zeugen sich bei der Polizei unter der Rufnummer 02921-91000 zu melden. Der Sachschaden am VW Eos wird auf 1.500 Euro geschätzt. (reh) OTS: Kreispolizeibehörde Soest newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65855 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65855.rss2 Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.