1. Soester Anzeiger
  2. Polizeimeldungen

POL-SO: Räuberische Erpressung

Erstellt:

Kommentare

Kreispolizeibehörde Soest / POL-SO: Räuberische Erpressung

Soest (ots) - Opfer einer räuberischen Erpressung wurde am Donnerstag, 18. August, ein Elfjähriger am Bahnhof in Soest. Gegen 14.20 Uhr wurde er am Haupteingang des Bahnhofs von zwei Jugendlichen angesprochen. Die Unbekannten hielten den Jungen fest und verlangten Geld. Dabei schlug einer der Tatverdächtigen dem Elfjährigen ins Gesicht. Dem Opfer gelang es, sich loszureißen und wegzurennen. Die Flüchtigen sind circa 14 Jahre alt, 1,85 Meter groß und haben schwarze Haare. Ein Tatverdächtiger war mit einem schwarzen T-Shirt und einer blauen Jeans bekleidet. Er trug ein Käppi mit Schriftzug und eine goldene Halskette. Sein Mittäter trug ein weißes T-Shirt und eine schwarze Jeans. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02921 91000 bei der Polizei zu melden.(dk) Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65855/5300822 OTS: Kreispolizeibehörde Soest

Auch interessant

Kommentare