POL-SO: Lippstadt - Vom Haus weggelockt

Kreispolizeibehörde Soest / POL-SO: Lippstadt - Vom Haus weggelockt

Lippstadt (ots) - Am Sonntagabend, gegen 23 Uhr, verabschiedete sich eine Hausbewohnerin aus Lipperode in der Straße Hohes Stück von einem Bekannten. Hierzu ging sie vor die Haustür des dortigen Einfamilienhauses. Bei der Verabschiedung fiel die Haustür zu, so dass die Bewohnerin nicht mehr hineinkam. Sie holte sich Hilfe bei einem Schlüsseldienst, der versuchte das Türschloss aufzubohren. Gegen 2.30 Uhr hörten die Anwohnerin und der Mann vom Schlüsseldienst dann einen lauten Knall, den sie nicht weiter zuordnen konnten. Um 3 Uhr kamen dann zwei junge Männer aus Richtung Bismarckstraße auf die beiden zu. Sie baten um Hilfe, da es in der Bismarckstraße gleich zu einer Schlägerei kommen würde. Die Bewohnerin und der Mann vom Schlüsseldienst folgten den beiden Männern, wobei sich der Abstand zu ihnen weiter vergrößerte. Während sie die Polizei verständigten verschwanden die beiden Männer aus ihrem Blickfeld. Als die Anwohnerin wenige Minuten später wieder zu ihrem Haus zurückkehrte stellte sie fest, dass ihr schwarzer 1er BMW, SO-WK 550, nicht mehr vor dem Haus stand. Die Haustür konnte kurz darauf geöffnet werden. Die Bewohnerin stellte nun fest, dass die Rollos ihrer Terrassentür von unbekannten Tätern hochgeschoben und die dahinterliegende Tür gewaltsam geöffnet worden. Aus dem Haus wurden neben den Fahrzeugschlüssel des BMW unter anderem auch noch Bargeld und zwei Mobiltelefone entwendet. Eine Schlägerei konnte die Polizei in der Bismarckstraße nicht feststellen, so dass vermutet werden kann, dass die beiden jungen Männer die Bewohnerin nur von ihrem Haus wecklocken wollten. Einer wird beschrieben als zirka 180 cm lang mit stabiler Statur. Er trug zur Tatzeit ein weißes T-Shirt und eine Baseball-Kappe. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 02941-91000 zu melden. (reh) OTS: Kreispolizeibehörde Soest newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65855 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65855.rss2 Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.