POL-SO: Lippstadt - Rauschgiftspürhund Peppa hatte wieder gute Nase

Kreispolizeibehörde Soest / POL-SO: Lippstadt - Rauschgiftspürhund Peppa ...

Lippstadt (ots) - Nachdem am Montag (12. April) Polizeibeamte im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes in Lippstadt, unter anderem bei zwei kontrollierten Jugendlichen, kleinere Rauschgiftmengen gefunden hatten, erhielten die Beamten vom zuständigen Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss für eine Wohnung in der Hospitalstraße. Bei der anschließenden Durchsuchung stellte der Rauschgiftspürhund "Peppa" wieder sein Können unter Beweis, sodass die Polizisten neben Amphetamin und XTC-Pillen, fast 600 Gramm Marihuana sicherstellen konnten. (reh) Weiterhin wurde während des Sondereinsatzes, gegen 21.50 Uhr, ein 25-jähriger Autofahrer an einer Kontrollstelle an der Erwitter Straße angehalten. Aufgrund der auffällig verengten Pupillen des Anröchters boten die Streifenbeamten dem Mann einen Drogenvortest an. Ergebnis: "positiv". Die Weiterfahrt im Streifenwagen endete zur Blutprobenentnahme auf der Wache in Lippstadt. (reh) Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65855/4889570 OTS: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.