POL-SO: Kreis Soest - Wohnungseinbruchradar

Kreispolizeibehörde Soest / POL-SO: Kreis Soest - Wohnungseinbruchradar

Kreis Soest (ots) - Auf der Karte werden sowohl vollendete als auch versuchte Wohnungseinbrüche der vergangenen Woche dargestellt. Informationen zu den vollendeten Einbrüchen finden Sie in unseren Pressemeldungen. Zu den versuchten Taten gibt es keine weiteren Informationen. In der 20. Kalenderwoche kam es im Kreisgebiet zu vier vollendeten und einem versuchten Wohnungseinbruch. In Lippstadt gelang es den Tätern dreimal und in Werl einmal in die Wohnung einzudringen. Zudem kam es in Lippstadt auch noch zu einem versuchten Wohnungseinbruch. Unter https://soest.polizei.nrw/riegel-vor oder auf der bundeseinheitlichen Beratungsseite www.polizei-beratung.de können sich Bürgerinnen und Bürger zum Thema Wohnungseinbruchdiebstahl informieren. Grafik: Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL (reh) OTS: Kreispolizeibehörde Soest newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65855 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65855.rss2 Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.