POL-SO: Kreis Soest - Neue Versicherungskennzeichen erforderlich

Kreispolizeibehörde Soest / POL-SO: Kreis Soest - Neue ...

Kreis Soest (ots) - Schwarz ist keine echte Farbe. Laut dem Internet-Lexikon Wikipedia ist schwarz nur eine Sehempfindung wenn andere Farben fehlen. Es gehört zur Gruppe der unbunten Farben. Auch wenn bunte Farben schöner sind, werden die Polizisten im Kreis Soest ab dem 1. März verstärkt auf schwarz-weiß achten. Der Grund sind die Kraftfahrzeugversicherungen für Motorroller, Mofas, Quads und Krankenfahrstühle, die immer Ende Februar ablaufen. Ab dem 1. März müssen die schwarzen Versicherungskennzeichen angebracht sein, die grünen Schilder sind dann nicht mehr gültig. Wer ab Sonntag noch nicht mit "schwarz" unterwegs ist, fährt ohne Versicherungsschutz und muss im Schadensfall mit erheblichen Regressforderungen rechnen. Darüber hinaus liegt auch eine Straftat vor, die von der Polizei mit einer Anzeige geahndet wird. Eine Übergangsfrist gibt es nicht, deshalb sollten sich die Besitzer der betroffenen Fahrzeuge möglichst sofort auf den Weg zu ihren Versicherungen machen. (lü) Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65855/4532134 OTS: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.