POL-SO: Kreis Soest - Falsche Polizisten geben nicht auf

Kreispolizeibehörde Soest / POL-SO: Kreis Soest - Falsche Polizisten ...

Kreis Soest (ots) - Am Donnerstagabend, zwischen 20:00 und 23:00 Uhr, gab es in vier Kommunen des Kreises insgesamt 14 Anrufe von falschen Polizisten. Bei der Zahl handelt es sich jedoch nur um die Anrufe, die der Polizei gemeldet wurden. Die Zahl der Anrufe insgesamt dürfte viel höher liegen. Betroffen waren die Kommunen Erwitte (3), Warstein (5), Soest (5) und Rüthen (1). Auffällig war wiederum, dass die meisten angerufenen Telefonnummern vierstellig waren. Das deutet auf ältere Anschluss Inhaber hin. Gerade auf diese haben es die skrupellosen Ganoven abgesehen. Ein "geglückter" Anruf wurde nicht gemeldet, was nicht heißen muss, dass es keinen gab. "Bitte sprechen Sie mit älteren Bekannten, Verwandten, Nachbarn und Freunden über dieses Thema. Sie haben es nicht verdient von Telefonbetrügern um ihr Erspartes gebracht zu werden. (lü) OTS: Kreispolizeibehörde Soest newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65855 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65855.rss2 Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.