POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Interessent wollte Couch kaufen

Kreispolizeibehörde Soest / POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - ...

Erwitte (ots) - Ein 68-jähriger Erwitter schaltete zum Verkauf seiner Couch ein Inserat. Hierauf kam es mit einem Interessenten in der Wohnung des Erwitters am Dienstag, gegen 13 Uhr, zu einem Treffen. Der mutmaßliche Käufer interessierte sich hierbei auch noch für eventuell zum Verkauf stehenden Schmuck. Nach dem ihm der Erwitter diesen zeigte erhielt der Unbekannte einen Anruf und gab an nun fahren zu müssen, da ein Kollege einen Platten hätte. Nach seiner Abfahrt stellte der 68-Jährige fest, dass drei der zuvor gezeigten Goldketten fehlten. Der Tatverdächtige wird beschrieben als 55 bis 60 Jahre alt, zirka 175 cm lang mit mittelblondem / mittelbraunem Haar. Er trug einen Blaumann und ein Flanellarbeitshemd. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Mann geben können, sich unter der Rufnummer 02941-91000 zu melden. (reh) OTS: Kreispolizeibehörde Soest newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65855 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65855.rss2 Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.