Zwölf Tote bei Stammeskämpfen in Libyen

Tripolis - Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen zwei Stammesgruppen in Libyen sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen.

Dutzende weitere wurden verletzt, wie ein Sicherheitsbeamter am Freitag mitteilte. Der Anlass der Kämpfe in der 145 Kilometer südöstlich von Tripolis gelegenen Stadt Slitan war zunächst unklar. Ein Streit zwischen Mitgliedern zweier Stämme sei in einen ausgewachsenen Krieg ausgeartet, teilte der Behördenvertreter weiter mit. Demnach sind die Gruppen schwer bewaffnet.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare