ZDF-Politbarometer: Knappe Mehrheit für Rot-Grün in NRW

+
Wahlplakate der SPD und der CDU hängen in Bonn am Straßenrand.

Mainz - SPD und Grüne haben einer neuen Umfrage zufolge gute Chancen, die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 13. Mai zu gewinnen. Die FDP hat gute Chancen, wieder in den Landtag einzuziehen.

Nach dem am Freitag veröffentlichten Politbarometer Extra für NRW kommt die SPD auf 38 Prozent, die CDU erreicht 31 Prozent. Die Grünen liegen bei 11 Prozent, sodass es eine parlamentarische Mehrheit für Rot-Grün im Landtag gäbe. Der FDP gelänge mit 6 Prozent der Wiedereinzug in das Parlament, die Linke wäre mit 3 Prozent hingegen draußen. Die Piraten würden mit 8 Prozent hingegen erstmals im NRW-Landtag vertreten sein.

Sie waren die Chefs der FDP

Sie waren die Chefs der FDP

Ein rot-grünes Bündnis fände mit 51 Prozent auch die größte Zustimmung unter den denkbaren Koalitionsvarianten. Eine große Koalition unter Führung der SPD beurteilen 44 Prozent positiv. Schwarz-Grün fänden nur 24 Prozent gut, Schwarz-Gelb lediglich 22 Prozent. Auch Dreierbündnisse stoßen auf große Ablehnung.

Kraft weit vor Röttgen

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) liegt bei der Frage nach dem gewünschten Regierungschef mit 63 Prozent weit vor ihrem CDU-Herausforderer Norbert Röttgen mit 27 Prozent. Auf einer Skala von -5 bis +5 erhält Kraft mit 2,3 Prozent den mit Abstand besten Imagewert. Röttgen wird mit 0,5 benotet, die Spitzenkandidatin der Grünen, Sylvia Löhrmann mit 0,9 und FDP-Spitzenmann Christian Lindner mit 0,0.

Für das ZDF-Politbarometer Extra wurden von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen vom 30. April bis 3. Mai 1.028 Wahlberechtigte in Nordrhein-Westfalen befragt.

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare