CDU verwundert über massiven Streit in der FDP

+
Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) meint über den FDP-internen Streit: “Wer solche Parteifreunde hat, der braucht keine Feinde.“

Berlin - CDU-Spitzenpolitiker haben sich über die massive Kritik innerhalb des Koalitionspartners FDP verwundert gezeigt.

“Wer solche Parteifreunde hat, der braucht keine Feinde“, sagte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier am Montag vor einer Sitzung der CDU-Spitze in Berlin. Thüringens Regierungschefin Christine Lieberknecht sagte: “Ich halte das für inakzeptabel.“ Das müsse die FDP aber mit sich selbst ausmachen. Noch deutlicher reagierte der nordrhein-westfälische CDU-Fraktionschef Karl-Josef Laumann: “Sie wissen, dass ich kein großer Freund der FDP bin, deswegen ist es nicht meine erste Sorge.“ Der Kieler FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki hatte am Wochenende einen desolaten Zustand der FDP beklagt.

Sie waren die Chefs der FDP

Sie waren die Chefs der FDP

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare