Umfragen: Mehrheit gegen Rücktritt von Wulff

+
Die Mehrheit der Deutschen spricht gegen einen Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff aus

Köln - Die Mehrheit der Deutschen spricht sich aktuellsten Umfragen zufolge gegen einen Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff aus. Wirklich stabil ist der Rückhalt jedoch nicht.

Lesen Sie dazu auch:

Wulff lehnt Veröffentlichung von Anruf ab

In einem „ARD-DeutschlandTrend extra“ vom Donnerstagabend sprachen sich 56 Prozent der Befragten für einen Verbleib im Amt aus. Nach Meinung von 41 Prozent der Befragten sollte Wulff sein Amt niederlegen. Am Mittwoch hätte sich noch exakt die Hälfte der Deutschen für den Rücktritt Wulffs stark gemacht

In einer Erhebung für das ZDF„heute-journal“ meinte die Hälfte, dass Wulff nicht zurücktreten sollte. Allerdings sprachen sich 53 Prozent der Befragten dafür aus, dass Wulff dann zurücktreten sollte, wenn weitere belastende Vorwürfe gegen ihn bekannt werden.

Wulff-Interview: So reagieren Parteien und Medien

Wulff-Interview: So reagieren Parteien und Medien

In beiden Umfragen fand die Mehrheit Wulffs TV-Auftritt vom Mittwochabend nicht überzeugend. Dennoch wollen die Deutschen ihm eine zweite Chance geben. Eine Mehrheit von 60 Prozent vertrat in der ARD-Umfrage diese Ansicht.

Befragt wurden für die ARD durch das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap bundesweit 1.000 Wahlberechtigte, die das Interview gesehen oder sich über andere Medien darüber informiert haben.

Die Forschungsgruppe Wahlen befragte für das ZDF telefonisch 1.108 zufällig ausgewählte wahlberechtigte Bundesbürger.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare