Trittin optimistisch zu Rot-Grün in NRW

+
Jürgen Trittin äußert sich optimistisch zu Rot-Grün nach der Landtagswahl in NRW .

Berlin - Der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Jürgen Trittin, sieht Chancen für ein rot-grünes Bündnis in Nordrhein-Westfalen nach der Landtagswahl am 9. Mai.

Lesen Sie dazu:

Kommt Rot-Grün zurück?

Er sagte am Freitag im ZDF-“Morgenmagazin“, es gebe derzeit eine “große Dynamik“ bei den Wählern. Kritik übte Trittin an der NRW-CDU und an Ministerpräsident Jürgen Rüttgers. Er dränge sich als Koalitionspartner nicht unbedingt auf. “Die Leute sind fertig mit einem Ministerpräsidenten, den man für 20 000 Euro mieten kann.“

Wer in welchem Bundesland regiert

Wer in welchem Bundesland regiert

Als wichtige Politikfelder für die Grünen nannte Trittin die Energie- und die Steuerpolitik. “Wir wollen nicht, dass die Kommunen durch Steuersenkungen ausgeplündert werden.“ Er sprach sich auch gegen eine Verlängerung der Restlaufzeiten für Kernkraftwerke und gegen den Bau neuer Kohlekraftwerke aus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare