Gewalttätiger Hochschulminister

Südafrika: Minister nach Prügelei in Nachtclub zurückgetreten

+
Südafrikas Präsident Jacob Zuma nahm das Rücktrittsgesuch seines Hochschulministers Mduduzi Manana an, der durch Gewalttätigkeit in einem Nachtclub aufgefallen war.

Knapp zwei Wochen nach einem schweren Ausraster in einem Nachtclub ist Südafrikas stellvertretender Hochschulminister Mduduzi Manana von seinem Amt zurückgetreten.

Johannesburg - Präsident Jacob Zumas Amt teilte am Samstag mit, er habe den Rücktritt angenommen. Manana war durch Gewalttätigkeiten in einer Nachtbar in Südafrika aufgefallen. Er hatte gemeinsam mit anderen Männern auf zwei Frauen eingeprügelt. Auf einem im Internet verbreiteten Video ist zu sehen, wie eine Frau von Männern geschlagen, getreten und an den Haaren gezogen wird. Vorangegangen war die Bemerkung eines der Opfer, der Minister sei schwul. Er hatte den Übergriff zugegeben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare