„Spiegel“ berichtet über internes Papier

EU-Ausschuss: Trumps Politik ist eine Gefahr für die Weltwirtschaft

+
US-Präsident Donald Trump: Birgt seine Politik Gefahren für die Weltwirtschaft?

Hohe Ausgaben trotz riesigem Schuldenberg, weniger internationale Investitionen: Der Wirtschafts- und Finanzausschuss der EU sieht die Fiskal-Politik der Regierung von Donald Trump äußerst skeptisch.

Hamburg - Der Wirtschafts- und Finanzausschuss der EU sieht die Politik des US-Präsidenten Donald Trump einem Medienbericht zufolge als mögliche Gefahr für die Weltwirtschaft. Der mit Spitzenbeamten aus den Finanzministerien der EU-Mitgliedstaaten besetzte Ausschuss übe scharfe Kritik an der Wirtschaftspolitik der US-Regierung, wie der "Spiegel" in seiner jüngsten Ausgabe unter Berufung auf ein internes Ausschuss-Papier berichtet. 

„Nicht auf einem nachhaltigen Pfad“

Sorgen bereiten den Finanzexperten demnach unter anderem die Ausgabepläne Trumps angesichts der ohnehin hohen Schulden im US-Haushalt. Weil "sich die öffentlichen Schulden schon jetzt nicht auf einem nachhaltigen Pfad bewegen", berge Trumps Kurs "kurzfristige Risiken für die Weltkonjunktur", zitiert der "Spiegel" aus dem Papier. 

Demnach gehen die Vertreter davon aus, dass auch Trumps Bestrebungen für mehr Protektionismus "viel schädlicher ausfallen könnten, als bislang gedacht". Als möglichen Faktor für Instabilität sehen die Ausschussmitglieder außerdem gesunkene internationale Investitionstätigkeiten in den USA.

Lesen Sie auch: Diesen mahnenden Brief hinterließ Obama Trump zum Amtswechsel

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare