Somalia: Islamisten verbieten Musik im Radio

+
Die Islamisten in Somalia wollen das Musikverbot im Radio notfalls mit Gewalt durchsetzen.

Mogadischu - Auf Druck militanter Islamisten haben in Somalia fast alle Radio-Stationen ihr Musikprogramm eingestellt.

Nur ein von der Übergansregierung in Mogadischu kontrollierter Sender widersetzte sich am Dienstag noch dem Verbot. Die von der internationalen Gemeinschaft unterstützte Interimsregierung hat ihren Herrschaftsanspruch bislang nicht durchsetzen können und kämpft mit islamistischen Milizen um die Macht in Somalia.

Die Islamisten sind dafür bekannt, Anweisungen wie das Musikverbot mit Gewalt durchzusetzen. Man habe keine andere Wahl, als ihre Forderung umzusetzen, sagte Abdulahi Jassin Dschama von der Rundfunkstation Tusmo am Dienstag.

apn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare